Philips Streamium erweitert Stereo-Anlage um Musik-Streaming

Streamium WACS5 als Ergänzung für bestehende Musikanlagen

Der Unterhaltungselektronik-Hersteller Philips bietet mit dem Streamium WACS5 ein als Erweiterung für Stereo-Anlagen gedachtes netzwerkfähiges MP3- und WMA-Abspielgerät mit Festplatte an. Bisher waren Philips' Streamium-Geräte selbst mit Lautsprechern bestückt, so etwa das "Streamium Wireless Music Center WACS700", was sie aber als Ergänzung zu bestehender Technik unattraktiv machte.

Artikel veröffentlicht am ,

Philips Streamium WACS5
Philips Streamium WACS5
Der Funktionsumfang des Streamium WACS5 entspricht dem des WACS700, es speichert Audio-CDs im MP3-Format (128 oder 160 KBit/s) auf die interne 80-GByte-Festplatte. Dabei werden auch Titelinformationen in Form von ID3-Tags erzeugt, die aus einer auf der Festplatte gespeicherten und per CD oder PC-Anbindung aktualisierbaren Gracenote-CDDB-Datenbank gefüttert werden. Alternativ können auch bestehende WMA- und MP3-CDs (CD-R, CD-RW) eingelesen und auf die Festplatte kopiert werden.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) für vertriebliche IT-Systeme
    Stuttgarter Straßenbahnen AG, Stuttgart
  2. Scrum Master (m/w/d)
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
Detailsuche

Das WACS5 kann per WLAN oder Ethernet auf die MP3- und WMA-Sammlung des PCs zugreifen und überträgt Musik per WLAN (IEEE 802.11g) an bis zu fünf in der Wohnung verteilte Satellitenstationen - nur eine liegt allerdings bei. Die Satellitenstationen können jeweils unterschiedliche Musikstücke aus der digitalen Musiksammlung wiedergeben, die Musik per Knopfdruck dem Nutzer folgen lassen oder mehrere Räume synchron beschallen.

Das WACS5 soll mit seiner Breite von 36 cm die richtige Größe haben, um auf einem Regal oder Racksystem zusammen mit anderen Audiokomponenten zu stehen. Ein sechszeiliges LC-Display zeigt den Betriebszustand inklusive Künstlername, Albumname, Genre und Musiktitel an. Titel sollen sich so schnell finden lassen, außerdem können Playlists angelegt werden. Alle Informationen werden auch auf dem LCD der mitgelieferten Fernbedienung angezeigt. Die Satellitenstationen verfügen ebenfalls über ein LCD.

Dem laut Philips ab sofort erhältlichen und rund 800,- Euro kostenden Philips Stremium Wireless Music Center WACS5 getauften Paket liegen das Center (WAC5) und eine Station (WAS5) bei. Einzeln kostet das Center rund 700,- Euro, jede Station schlägt mit 200,- Euro zu Buche. Die Satellitenstationen lassen sich auch mit anderen Streamium-Geräten nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dfdsfds 17. Jan 2006

das sie jeden sche... produzieren, stehe ich da allein mit dieser Meinung? Möchte nicht...

der wismann 17. Jan 2006

"Vielfältige Wiedergabemöglichkeiten Wie möchten Sie Ihre Musik am liebsten genießen...

Mork vom Ork 17. Jan 2006

siehe Hifidelio (Pro) -> www.hifidelio.com

Sebscho 17. Jan 2006

Philips hat als erstes Streamium-Produkt vor Jahren die Musikanlage MC-i200...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Waffensystem Spur
Menschen töten, so einfach wie Atmen

Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
Artikel
  1. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. OpenBSD, TSMC, Deathloop: Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt
    OpenBSD, TSMC, Deathloop
    Halbleiterwerk für Automotive-Chips in Japan bestätigt

    Sonst noch was? Was am 15. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis 21% auf Logitech, bis 33% auf Digitus - Cyber Week • Crucial 16GB Kit 3600 69,99€ • Razer Huntsman Mini 79,99€ • Gaming-Möbel günstiger (u. a. DX Racer 1 Chair 201,20€) • Alternate-Deals (u. a. Razer Gaming-Maus 19,99€) • Gamesplanet Anniversary Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /