• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia: Neue Nforce-4-Chipsätze mit besserem Sound

Nforce 4 SLI XE und der Nforce 4 Ultra für Intel-Prozessoren vorgestellt

Mit einigen neuen Chipsatz-Modellen frischt Nvidia seine Nforce-4-Serie auf: Dem weiterhin angebotenen High-End-Chipsatz Nforce 4 SLI X16 stehen nun der Nforce 4 SLI XE und der Nforce 4 Ultra zur Seite, vorerst nur für Intel- und noch nicht für AMD-Prozessoren.

Artikel veröffentlicht am ,

Während der bereits vor einigen Monaten eingeführte Nforce 4 SLI X16 mit seinen beiden PCI-Express-x16-Grafiksteckplätzen vor allem für Grafikkartengespanne interessant ist und auf Mainboards ab 150,- US-Dollar zu finden ist, sollen Mainboards mit Nforce 4 SLI XE für die gehobene Mittelklasse gedacht sein und unter 100,- US-Dollar kosten. Dafür verfügen sie allerdings auch "nur" über zwei PCI-Express-x8-Steckplätze. Wer ohne SLI und somit nur mit einer PCI-Express-Grafikkarte auskommt, für den ist der neue Nforce 4 Ultra gedacht, der auf Mainboards für unter 90,- US-Dollar zu finden sein soll.

Stellenmarkt
  1. Greenpeace e.V., Hamburg
  2. Universität Potsdam, Potsdam Innenstadt

Von ihren Vorgängern und vom Nforce 4 SLI X16 unterscheiden sich die beiden neuen Nforce-4-Versionen vor allem durch einen besseren Sound-Chip. Statt AC'97-Sound mit 5.1-Kanal-Raumklang gibt es einen 7.1-Kanal-HD-Sound-Chip mit S/PDIF-Ausgang. Anders als beim alten Nforce-4-SLI-Chipsatz unterstützen Nforce 4 SLI XE und der Nforce 4 Ultra nicht alle Netzwerksicherheitsfunktionen, die ActiveArmor Firewall ist jedoch weiterhin mit dabei.

Erste Mainboards mit Nforce 4 SLI XE und der Nforce 4 Ultra sollen ab Februar 2006 auf den Markt kommen, die Chipsätze selbst werden Nvidia zufolge bereits an Hersteller ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 14,99€
  3. 2,79
  4. 37,49€

Achilles 15. Apr 2006

also ich hatte bis jetzt noch nie probleme. hab alles runterladen können ohne ein...

Mein Name 19. Jan 2006

aus dem GOLEM Artikel: "stehen nun der Nforce 4 SLI XE und der Nforce 4 Ultra zur Seite...

Hoschi 18. Jan 2006

Soundstorm encodiert den DD5.1 Strean in Hardware, mit direkter Anbindung des MCP-T an...


Folgen Sie uns
       


Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch)

Der Befehl: "Mehr Kaffee!" zeigt tatsächlich mehr Kaffee.

Brett Butterfield von Adobe zeigt KI-Bildersuche per Sprache (englisch) Video aufrufen
Magenta-TV-Stick im Test: Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus
Magenta-TV-Stick im Test
Android-TV-Stick gleicht Magenta-TV-Schwächen nicht aus

Eine bequeme Nutzung von Magenta TV verspricht die Telekom mit dem Magenta-TV-Stick. Wir haben uns die Hardware angeschaut und dabei auch einen Blick auf Magenta TV geworfen. Der Dienst hat uns derzeit noch zu viele Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

    •  /