• IT-Karriere:
  • Services:

Dritte Vorschau auf Ubuntu 6.04 erschienen

nUbuntu bietet Plattform für Sicherheitstests

Die Ubuntu-Entwickler haben eine neue Vorschau auf die nächste Version "Dapper Drake" veröffentlicht, die Fehler korrigiert und neue Komponenten mitbringt. Außerdem wurden diverse Teile des Desktops überarbeitet wie die Update-Benachrichtigungen oder der Abmeldedialog. Kubuntu und Edubuntu liegen ebenfalls bereits in neuer Version vor und mit nUbuntu gibt es eine neue Sicherheitsdistribution auf Ubuntu-Basis.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Ubuntu-Version setzt weiterhin auf die mittlerweile erschienene Kernel-Version 2.6.15 sowie auf das modular aufgebaute X.Org 7.0. Neben den neuen Funktionen, die diese Version mitbringt, soll sich der modulare Aufbau auch positiv auf die Dateigröße von Updates auswirken, da bei kleinen Verbesserungen nicht mehr das gesamte X-Window-System neu heruntergeladen werden muss.

Stellenmarkt
  1. cadooz GmbH, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen, Bamberg

Die dritte "Flight CD" enthält zudem die aktuelle GNOME-Entwicklerversion 2.13.4, die für Ubuntu optisch angepasst wurde. So gibt es überarbeitete Menüs und einen neuen Abmeldedialog, aber auch die Update-Benachrichtigungen wurden verändert. Bei größeren Änderungen, die einen Neustart des Systems erfordern, wird der Nutzer nun ebenfalls durch ein Symbol im Systray darauf hingewiesen.

Der Installer soll nun schneller sein und unterstützt wieder Netzwerkkarten, die ein Firmware-Image benötigen. Bei Installationen auf USB-Sticks soll nun auch GRUB korrekt eingerichtet werden und auch die Kickstart-Unterstützung funktioniert wieder.

Die Live-CD soll durch den Einsatz von Squashfs und Unionfs kleiner und schneller sein und das Ubuntu-Projekt nutzt fortan nur noch das Launchpad.net-Projekt für Berichte über Fehler in der Distribution.

Mit nUbuntu gibt es darüber hinaus nun ein weiteres inoffizielles Ubuntu-Projekt, das Ubuntu um zahlreiche Programme für Netzwerk- und Sicherheitstests erweitert. Ferner soll es sich aber auch als Desktop-Distribution für erfahrene Nutzer eignen.

Die stabile nUbuntu-Version kann ab sofort von der Projektseite heruntergeladen werden. Die Flight CD 3 zum Testen der nächsten Ubuntu-Version steht ebenfalls zum Download bereit und auch Images für Kubuntu und Edubuntu sind bereits fertig. Ubuntu 6.04 wird dann im April 2006 als stabile Version erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...
  3. (u. a. Samsung GQ65Q80T 65 Zoll QLED für 1.199€, Corsair HS60 Over-ear-Gaming-Headset Carbon...
  4. für PC, PS4/PS5, Xbox und Nintendo Switch

TheJoker 18. Jan 2006

ist die Frage warum eine große Distri wie Ubuntu es nicht schafft Script wie bei Kanotix...

Lala ich hoer... 17. Jan 2006

Ich glaub du meinst damit die Professionals, welche über den Preis mit oder ohne Gummi...

lumbar 17. Jan 2006

Zeitpunkt von was? Dapper wird im April rauskommen, im Wiki findest du eine sehr...

~The Judge~ 17. Jan 2006

Ubuntu ist die erste Linux-Distribution welche mir richtig gut gefällt und von der ich...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /