• IT-Karriere:
  • Services:

BenQ-Siemens S88 mit OLED-Display und MP3-Player

Tri-Band-Handy mit Bluetooth, 2-Megapixel-Kamera und Speicherkartensteckplatz

Als Mischung aus Mobiltelefon, Digitalkamera und MP3-Player preist BenQ Mobile das Handy-Modell BenQ-Siemens S88 an, das mit einem OLED-Display bestückt ist und in Berlin erstmals gezeigt wurde. Beim Einsatz der 2-Megapixel-Kamera wird das Telefon im Querformat wie eine herkömmliche Kamera verwendet. Für Fotos und Musikdateien lassen sich Speicherkarten nutzen, um etwa den eingebauten MP3-Player mit Daten zu füttern.

Artikel veröffentlicht am ,

BenQ-Siemens S88
BenQ-Siemens S88
BenQ Mobile spendiert dem Mobiltelefon eine 2-Megapixel-Kamera mit Autofokus, 16fachem Digitalzoom sowie LED-Blitzlicht für Aufnahmen bei schlechten Lichtbedingungen. Für die Kameranutzung wird das Mobiltelefon im Querformat gehalten, wie man es auch von normalen Kameras gewohnt ist. Die Kamera kann Fotos sowie Videodaten im MPEG4-Format aufnehmen, wobei sich Bilder direkt auf dem Handy nachbearbeiten lassen. Fotos bringt man per PictBridge zudem drahtlos per Bluetooth auf kompatiblen Druckern zu Papier.

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Das 99 x 47 x 17 mm messende BenQ-Siemens S88 besitzt ein Active-Matrix-OLED-Display mit einer Auflösung von 176 x 220 Pixeln, auf dem sich bis zu 262.144 Farben darstellen lassen. Im Mobiltelefon steckt ein Musik-Player zur Wiedergabe von MP3-, AAC+ und AMR-Dateien, der auch 3D-Surround-Klang über das mitgelieferte Stereo-Headset unterstützt. Für die Klangbeeinflussung steht außerdem ein Equalizer bereit. Für Fotos, Videos, Musikdateien und andere Daten fasst der interne Speicher 16 MByte, der per Speicherkarte im Format MicroSD alias TransFlash aufgestockt werden kann.

BenQ-Siemens S88
BenQ-Siemens S88
Als Tri-Band-Gerät werden die GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz unterstützt und per GPRS der Klasse 10 sind schnelle Internetverbindungen möglich. Darüber hinaus verfügt das S88 über Java MIDP 2.0, MMS-Unterstützung, Bluetooth sowie einen Browser nach WAP 2.0 und kann Sprachnotizen aufnehmen.

Mit einer Akkuladung schafft das 105 Gramm wiegende Mobiltelefon eine Gesprächsdauer von 7,5 Stunden und liefert eine Stand-by-Zeit von etwa 8 Tagen.

Das BenQ-Siemens S88 soll im ersten Quartal 2006 in den Handel kommen, einen Preis nannte BenQ Mobile leider noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,49€
  2. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  3. 8,49€

MeinName123 27. Jul 2007

Du kannst mir auch einfach ein blasen, wenn Du willst Du dumme sau!

Werner-K7 27. Jul 2007

Steck Dir das Ding doch in den Arsch, du dämlicher Idiot! Du bist doch echt krank! Nicht...

EinAndrerSven 12. Sep 2006

Ich habe mir vor 2 Wochen das S88 geholt. Eigentlich hatte ich mir geschworen nur noch...

horny 06. Sep 2006

bin ja eigendlich eher für nokia war auch so gut gläubig und hab mich nach meiner...

nikyu 22. Jun 2006

Hallo, ich habe jetzt seit ein paar Monaten das super tolle Handy, bin sehr zufrieden...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /