Abo
  • IT-Karriere:

Fritz!Box Fon WLAN 7170 - AVMs neues Topmodell

Neues Modell bringt USB-Host-Schnittstelle

Mit der Fritz!Box Fon WLAN 7170 bietet AVM ab sofort ein neues Topmodell seiner Fritz!Box-Familie an. Die kleine Kiste vereint VoIP-Telefonanlage, WLAN-Router und DSL-Modem in einem Gerät. Mit dabei ist auch ein USB-Host-Anschluss, über den sich beispielsweise eine Festplatte oder Drucker ins Netzwerk einbinden lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Überarbeitet hat AVM bei der 7170 auch das Bedienkonzept, womit die Handhabung noch einfacher werden soll. Seltene oder nur im Spezialfall notwendige Einstellungen sind erst im Expertenmodus sichtbar. Zudem unterstützt die Box ADSL2+ mit Übertragungsraten von bis zu 16 MBit/s.

Stellenmarkt
  1. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  2. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede

Für Internet- und Festnetzgespräche lassen sich an die Fritz!Box Fon WLAN 7170 drei analoge und bis zu acht ISDN-Endgeräte anschließen. Dabei stehen ISDN-Endgeräten auch bei VoIP Funktionen wie Makeln, Anklopfen, Rufumleitung, Rufnummernanzeige, Babyruf oder Dreierkonferenz zur Verfügung. Einzelne Mobilteile einer ISDN-DECT-Station können auch über Voice over IP direkt angewählt werden.

Fritz!Box Fon WLAN 7170
Fritz!Box Fon WLAN 7170

Dabei kann die Fritz!Box Fon WLAN 7170 sowohl an einem ISDN-Anschluss als auch einem analogen Telefonanschluss betrieben werden.

Von Hause aus verschlüsselt die 7170 WLAN-Daten per WPA. Dank AVMs Stick&Surf-Technik können Konfigurations- und Sicherheitseinstellungen automatisch von der Fritz!Box auf den WLAN-USB-Stick übertragen werden. Zudem kann das WLAN mit einer Nachtschaltung ebenso wie mit einem Schalter auf der Geräterückseite an- und abgeschaltet werden. Neben WPA wird zudem WPA2 (802.11i) und WEP unterstützt, die maximale Funk-Bandbreite liegt bei 125 MBit/s, wobei AVM die proprietäre Technik als 802.11g++ bezeichnet.

Dank der integrierten USB-Host-Schnittstelle können Speichersticks, Drucker oder USB-Festplatte über die Fritz!Box im Netzwerk genutzt werden.

Die Fritz!Box Fon WLAN 7170 ist ab sofort zu haben, ihr Preis liegt bei 249,- Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 480 GB für 41,90€ statt 50,10€ im Vergleich, Fractal Design Define R6 USB...
  2. (heute u. a. mit Serienboxen)
  3. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  4. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)

Tom Götze 13. Okt 2006

Hallo! Ich habe die Fritzbox 7170 und den 1&1 DSL2+ Anschluss(bzw. 3DSL Flat). Unser...

:o) 12. Mär 2006

Bruttoundnettotransferratenverwechseldepp

:o) 12. Mär 2006

Mit der neuen Firmware (gibts nach der CeBit al Final) kann man 3 Geräte anschließen...

beolt 13. Feb 2006

Warum verliert man seine Garantieansprüche? Kann das Recovery-Tool auf der CD nciht alles...

Blar 17. Jan 2006

Die Antwort vom AVM Support die ich am 23.12.2005 bekommen habe: mit der aktuellen...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 Probe gefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 Probe gefahren Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /