Abo
  • Services:

Verbraucherschutz: Online-Banking noch empfehlenswert?

Betrugsfälle weiten sich aus

Die Verbraucherschützer aus Nordrhein-Westfalen überlegen, ob man Online-Banking angesichts der massiven Phishing-Betrugsfälle noch empfehlen könne. Dies ist die Quintessenz eines Artikels der Neue Ruhr Zeitung/ Neue Rhein Zeitung (NRZ), worin Hartmut Strube, Finanzjurist bei der Verbraucherzentrale NRW, seine Bedenken gegenüber Online-Banking äußert.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar seien die Banken bemüht, das Online-Banking sicherer zu machen und würden beispielsweise mit dem iTAN-Verfahren versuchen, die Erschleichung von Transaktionsnummern zu erschweren, doch ganz sicher kriegt man Online-Banking nach Meinung von Strube nie.

Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München, Passau, Leipzig
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Wenngleich sich die Banken bei Betrugsopfern derzeit oft noch kulant zeigen und die Schäden ersetzen, würde dieses Entgegenkommen nicht für immer bestehen, warnte Strube. Vor allem dann nicht, wenn das Phishing weiter zunimmt und die Schadenssummen empfindlicher würden. Nach Angaben von Sven Kretzschmer von der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt gegenüber der NRZ würden sich jedoch zunehmend auch jetzt schon Kunden melden, denen die Bank nicht oder nur wenig entgegenkommen würde.

Die deutlich sichereren Chipkartenleser würden die Banken nur ungern einsetzen, so Strube. Angeblich finden nämlich 80 Prozent des Online-Bankings am Arbeitsplatz statt - und da wäre der Einsatz von Zusatzhardware hinderlich bis unmöglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

tux-banker 01. Feb 2006

Die Banken haben in der Regel einen Fond für sowas, aber der ist irgendwann...

tux-banker 01. Feb 2006

Full acknowledge, OpenSource birgt natürlich das Risiko dass jemand die benutzen...

HarHart 17. Jan 2006

Schwachsinn, Aussage nicht verstanden. Ich will jetzt keine kleinliche Diskussion...

Linguist 17. Jan 2006

Vorteil bei Kryptohardware: Der geheime Schluessel wird nie eingegeben und verlaesst auch...

Q-Kontinuum 17. Jan 2006

Formell besehen mag das zutreffen. Andererseits liegt nichts Anspruchsvolles in...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /