Abo
  • IT-Karriere:

Battlefield 2: Booster Packs vorerst nur als Online-Download

Zwei kleine Booster bringen neue Karten, Waffen und Fahrzeuge

Für den Online-Shooter Battlefield 2 planen Electronic Arts und Dice zwei kleine Erweiterungen, die das Spiel zwar nicht stabiler machen, dafür aber um neue Karten, Fahrzeuge, Waffen und Armeen erweitern.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #2
Screenshot #2
Das erste Booster Pack für den Online-Shooter Battlefield 2 hört auf den Namen "Battlefield 2: Euro Forces" und bringt, wie der Name es bereits andeutet, eine neue Armee mit ebenfalls neuen Waffen ins Spiel. Zusätzlich werden drei neue Karten integriert ("Operation Smoke Screen", "The Great Wall of China" und "Taraba Quarry") und der Eurofighter sowie der Eurocopter feiern - neben zwei neuen Panzern - ihr Debüt. Zudem können die Spieler eine neue Medaille in ihren Pool aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Screenshot #4
Screenshot #4
Die zweite Mini-Erweiterung nennt sich "Armored Fury" und konzentriert sich auf Gefechte mit schwerem Gerät. Die neuen Karten sollen ein Spielgefühl vermitteln, das den Kämpfen auf der Battlefield-1942-Karte El Alamein entsprechen soll. Neben ebenfalls drei neuen Karten sollen zwei neue Fahrzeug-Kategorien in das Spiel gebracht werden: Angriffs-Jets, die als Bomber dienen, und Aufklärungshubschrauber, die feindliche Truppen aufspüren können.

Ursprünglich wollten Dice und EA bereits im Frühjahr eine neue Erweiterung auf den Markt werfen, man entschied sich jedoch kurzfristig anders und bringt stattdessen zwei Booster Packs, die in kurzem Abstand folgen sollen.

Das Booster Pack "Euro Forces" soll am 8. Februar 2006 erscheinen, "Armored Fury" folgt kurz darauf am 28. März. Beide Packs sollen je rund 10,- Euro kosten und nur online verfügbar sein.

Dass die Erweiterung Special Forces zuerst als Bezahl-Download veröffentlicht wurde, sieht der Entwickler Dice als großen Erfolg. Gut jede zehnte Kopie soll Online verkauft worden sein. Die Online-Versionen sollen Dice zudem höhere Einnahmen verschafft haben, da die Vertriebskosten geringer ausgefallen sind.

Für die Xbox-Version von Battlefield (Modern Combat) gab es vor kurzem ebenfalls ein Booster Pack, welches ebenfalls drei Karten enthalten hat. Diese wurde jedoch im Unterschied zu den kommenden Windows-Booster Packs frei über Xbox-Live zur Verfügung gestellt.

Derweil bereitet sich EA auf den kommenden Patch 1.2 vor, von dem viele Spieler hoffen, dass er zahlreiche Fehler des Hauptspiels und auch der Erweiterung "Special Forces" behebt. Die Fixliste beschreibt die bisher bestätigten Fehlerbehebungen und Balance-Änderungen im Detail.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smartphones, TVs, Digitalkameras & Tablets reduziert)
  2. 139,99€ (Bestpreis - nach Abzug 20€-Coupon)
  3. 749,00€
  4. 199,00€

zero_cool 27. Okt 2006

wo kann man sich mods runterladen ?

Krabs 20. Apr 2006

Der Ea Downloader funzt bei mir net...... meine gekauften spiele werden nicht angezeigt...

Steanssen 12. Apr 2006

da es die seite nicht mehr gibt, wird sich das wohl erledigt haben. aber ihr seid sicher...

i-äi konkurrenz 16. Jan 2006

scschon mal daran gedacht das ein einem team das an so einem projekt arbeitet nicht alle...

~jaja~ 16. Jan 2006

Prima, bei dir kriege ich nur das Kotzen. Sagt einer der sich auf das selbe Niveau...


Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /