• IT-Karriere:
  • Services:

Fujitsu will 1,8-Zoll-Festplatten bauen

Kooperation mit Mini-Festplattenspezialist Cornice angekündigt

Fujitsu will sein Festplattengeschäft ausbauen. Nachdem sich das Unternehmen frühzeitig aus dem Geschäft mit 3,5-Zoll-Festplattem weitgehend zurückgezogen und auf 2,5-Zoll-Laufwerke konzentriert hat, will man nun auch Platten im 1,8-Zoll-Format bauen.

Artikel veröffentlicht am ,

Fujitsu bietet in erster Linie 2,5-Zoll-Festplatten für mobile PCs an, mit 3,5-Zoll-Modellen ist das Unternehmen nur im Bereich von Unternehmens- und Server-Festplatten am Markt. In beiden Segmenten hält Fujitsu nach eigenen Angaben den jeweils zweitgrößten Marktanteil bei weltweiter Betrachtung.

Stellenmarkt
  1. Cloudogu GmbH, Braunschweig
  2. mahl gebhard konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Partnerschaftsgesellschaft mbB, München

Künftig will Fujitsu bis 2008 zur Nummer drei im Gesamtmarkt aufsteigen und die Zahl seiner verkauften Festplatten verdoppeln.

Noch 2006 will Fujitsu Notebook-Festplatten mit 200 GByte auf den Markt bringen, ebenso wie 2,5-Zoll-Festplatten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Auch "perpendicular Recording" soll eingeführt werden.

Im Server-Bereich setzt Fujitsu zunehmend auf Platten im 2,5-Zoll-Format und will sich zudem auf Serial-Attached-SCSI-Platten konzentrieren. Hier sind für 2006 Modelle im 2,5- und 3,5-Zoll-Format geplant, die mit 10.000 Umdrehungen pro Minute arbeiten und bis zu 147 GByte fassen. Auch Platten mit 15.000 Umdrehungen pro Minute mit bis zu 300 GByte Kapazität sind geplant, wohl aber nur im 3,5-Zoll-Format.

Mit den neuen 1,8-Zoll-Festplatten will Fujitsu zudem den Einstieg in die Unterhaltungselektronik schaffen, um Musik-Player und Videokameras, aber auch ultra-portable Festplatten auszustatten. Dabei setzt Fujitsu auf eine Kooperation mit Cornice, die ihrerseits auf Mini-Festplatten spezialisiert sind. Hier will Fujitsu mit einem 120-GByte-Modell starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 3,33€
  3. 26,99€
  4. 19,49€

iNsuRRecTiON 29. Jan 2006

Hey, ja und? Was soll mir das sagen? D.h. doch noch lange nix! Denkst du wirklich diese...


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /