• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba setzt Intels Core-Duo in Satellite-A100-Modellen ein

Schnelle Grafiklösungen, aber nur durchschnittliche Akkulaufzeit

Toshiba bringt mit den Modellen Satellite A100-153 und A100-169 Notebooks mit Intels Core-Duo-Prozessoren auf den Markt. Die T2300-Prozessoren sind mit 1,66 GHz getaktet und arbeiten mit einem 667 MHz Front Side Bus sowie 2 MByte L2 Cache. Die Breitbild-Notebooks mit Bildschirmdiagonalen von 15,4 Zoll mit Auflösungen von 1.280 x 800 Pixeln verfügen dabei über eine ATI Mobility Radeon X1400 mit 128 MByte DDR VRAM (Satellite A100-169) oder ATIs Mobility Radeon X1600 mit 256 MByte DDR VRAM (A100-153).

Artikel veröffentlicht am ,

In beiden Mobilrechnern werkelt Intels 945PM-Express-Chipsatz. Beide Modelle sind mit 1 GByte DDR2-RAM-Arbeitsspeicher ausgestattet, der auf bis zu 4 GByte erweiterbar ist. Die Rechner verfügen über Festplatten mit Kapazitäten von 80 GByte (Satellite A100-169) bzw. 100 GByte (Satellite A100-153), die mit 5.400 Umdrehungen pro Minute arbeiten. Dazu kommt ein Double-Layer-DVD-Supermulti-Laufwerk.

Stellenmarkt
  1. Liganova GmbH, Stuttgart
  2. nexible GmbH, Düsseldorf

Zur Kommunikation mit der Außenwelt ist in beiden A100-Notebooks Intels PRO/Wireless-3945ABG-WLAN-Modul sowie eine Fast-Ethernet-Schnittstelle verbaut. Außerdem finden sich ein 56K-Modem nach V.90-Standard, eine Firewire400- Schnittstelle sowie vier USB-2.0-Ports in den Geräten. Dazu kommt ein PC-Card-Slot Typ II und ein ExpressCard-Steckplatz. Mit dem TV-out-Anschluss kann man eine Verbindung zum Fernsehgerät herstellen. Darüber hinaus gibt es einen 5-1-Speicherkartenleser für SD, MMC, MMS, MMSPro und XD.

Die neuen Satellite-A100-Modelle sind mit einem Spritzwasserschutz für die Tastatur ausgestattet. Sollte aus Versehen Flüssigkeit über der Tastatur ausgeschüttet werden, soll die wasserundurchlässige Trennschicht unter der Tastatur einen Kurzschluss vermeiden helfen.

Die Geräte messen 360 x 267 x 29,8 bzw. 36,8 mm bei einem Gewicht von ungefähr 2,7 Kilogramm. Die Akkulaufzeit des Lithium-Ionen-Akkus wird mit bis zu 2,45 Stunden angegeben.

Der Satellite A100-153 und der Satellite A100-169 sollen ab Mitte Februar für 1.599,- Euro bzw. 1.499,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Golf With Your Friends für 7,29€, Predator - Hunting Grounds für 28,99€, Assassin's...
  2. 69,99€ (Release 18.06.)
  3. 79,99€ (Release 18.06.)
  4. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...

hamster 12. Mai 2006

die Akkulaufzeit ist eigentlich nicht hinnehmbar, bei meinem A100-153 kann ich mir noch...

smd 13. Jan 2006

Steve Jobs hat bei der Keynote bestimmt nicht ohne Grund auf die Angabe einer...


Folgen Sie uns
       


Returnal - Fazit

Im Video stellt Golem.de das Actionspiel Returnal vor.

Returnal - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /