Spieletest: Namco Museum Battle Collection - 20 "Klassiker"

20 Spiele auf einer UMD

Die PSP ist sicherlich mit das Leistungsstärkste, was im Bereich mobiles Entertainment derzeit für den Massenmarkt erhältlich ist. Spielt man die Namco Museum Battle Collection, ist davon allerdings nicht viel zu merken - diese Sammlung alter Klassiker macht nicht wirklich von den beeindruckenden Grafik- und Soundeigenschaften von Sonys Handheld Gebrauch, sondern versucht vielmehr, durch ihren Retro-Charme zu punkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Gleich 20 Spiele wurden hier versammelt, die allesamt in den 80er-Jahren ihre Hochphase hatten: Bei Namen wie Pac-Man, Galaxian, Rally-X, Galaga und Rolling Thunder dürften die Augen nicht weniger erfahrener Zocker freudig aufleuchten. Für andere Titel trifft das nicht so wirklich zu: Spiele wie Bosconian oder Tower of Duaga waren schon zum Zeitpunkt ihres Erscheinens nicht unbedingt wirkliche Highlights.

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Android-Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Wesel
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Beim Großteil der Titel beschränkte sich Namco auf ein originalgetreues Portieren, so dass den Spieler Klötzchengrafik und Pieps-Sounds erwarten. Insgesamt vier Konzepte wurden aber auch in neuer Version für die PSP aufbereitet - wer will, kann Pac-Man, Dig Dug, Rally-X und Galaga somit jetzt auch in recht ansehnlicher (3D)-Grafik erleben und dabei etwa Schwierigkeitsgrade auswählen und Boni einsammeln. Am eigentlichen Gameplay wurde jeweils aber nichts geändert, so dass man auch hier jeweils kaum mehr als ein paar Minuten am Stück spielen wird. Zusätzlich neu: Einiges kann mit- bzw. gegeneinander via WLAN gespielt werden; hierzu müssen dann allerdings alle Teilnehmer über die Original-UMD verfügen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die Namco Museum Battle Collection ist exklusiv für die PSP im Handel verfügbar und kostet etwa 50,- Euro.

Fazit:
Retro-Kollektionen gab es in letzter Zeit so einige, die Namco Museum Battle Collection gehört dabei aber leider zu den schlechteren Spielesammlungen. Zwar ist der Umfang mit 20 Spielen recht groß, die Ladezeiten angenehm kurz und die Bedienung simpel und gut auf die PSP-Buttons angepasst. 50,- Euro für sattsam bekannte Spielekonzepte und ein paar auch nur begrenzte Zeit motivierende Neuauflagen sind allerdings ein doch recht hoher Preis - vor allem in Anbetracht der Tatsache, dass diese UMD leider keine Boni wie Galerien, alte Packshots oder Ähnliches enthält, die das Ganze für Sammler und Retro-Fans zusätzlich aufgewertet hätten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


LK 16. Jan 2006

Schalte mal dein Lehrer modus ab, DAS NERVT

Bibabuzzelmann 16. Jan 2006

Lol, hab mir auch mal wieder Tetris gesaugt ^^ Hier haste mal nen Link :) http://www...

Frank Reich 14. Jan 2006

Ja, Bosconian war definitiv klasse. Ich will mich gar nicht mehr erinnern, wieviel...

peter silium 13. Jan 2006

und überhaupt.. wo ist pacland :)

Turbinehead 13. Jan 2006

LOL, da isser ja wieder! Und hey, ich hab doch glatt auch ne PSP! Mann, muss ich Geld...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Corona-Warn-App
Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung

Die digitalen Tools zur Pandemiebekämpfung wie die Corona-Warn-App sind nicht billig. Gerade deshalb sollten sie sinnvoll und effektiv genutzt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Corona-Warn-App: Hohe Kosten, halbherzige Umsetzung
Artikel
  1. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /