• IT-Karriere:
  • Services:

Lycos startet deutsches Expertennetzwerk

Bonuspunktesystem ist die Währung bei Lycos IQ

Mit Lycos IQ hat Lycos ein Expertennetzwerk in deutscher Sprache gestartet, über das Nutzer ausformulierte Fragen stellen können, die dann - mit etwas Glück - von anderen Nutzern beantwortet werden. Um Fragen sinnvoll stellen zu können, muss man sich zunächst Bonuspunkte über Lycos IQ verdienen, indem Fragen anderer beantwortet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Prinzipiell lassen sich über Lycos IQ zwar auch Fragen stellen, ohne dafür Bonuspunkte zu verteilen, allerdings sinkt damit der Anreiz auf Seiten der Antwortenden drastisch, sich mit der Frage zu befassen. Eine solche Anfrage dürfte also bei vielen anderen offenen Fragen wohl eher unbeantwortet bleiben. Die zu vergebenden Bonuspunkte erhalten dann die Antwortgeber. Bei mehreren Antwortenden kann der Fragesteller die Bonuspunkte verteilen, wobei Lycos empfiehlt, gute Antworten entsprechend zu "belohnen".

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. DIgSILENT GmbH, Gomaringen

Zusätzlich zu den Bonuspunkten erhalten die Beantworter von Fragen so genannte "Statuspunkte", woraus sich der eigene Rang ergibt, der von "Student" über "Professor" bis hin zu "Albert Einstein" reicht. Damit sollen andere Nutzer von Lycos IQ erkennen, wie angesehen man in dem Expertennetzwerk ist. Verzichtet ein Fragesteller auf die Zuteilung von Status- oder Bonuspunkten, werden diese nach Ablauf von 14 Tagen automatisch zwischen den Antwortgebern gleichmäßig aufgeteilt. Nicht manuell vergebene Punkte werden auch dann nach Ablauf der genannten Frist vergeben, wenn der Fragende mit allen gemachten Antworten nicht zufrieden war. Eine nachträgliche Änderung der Frage ist nicht möglich.

Hier öffnet sich dem Missbrauch Tür und Tor, weil Antwortgeber absichtlich unpassende Antworten geben und auf eine automatische Zuteilung der Bonuspunkte hoffen könnten. Lycos will dem Begegnen, indem die Fragesteller aufgefordert werden, solche Verdachtsfälle an den Anbieter zu melden.

Für jede Frage kann zudem eine maximale Zeitdauer festgelegt werden, in der man eine Antwort erwartet. Erhält man auch nach Ablauf dieser Zeitspanne keine Antwort, bekommt man die zugewiesenen Bonuspunkte wieder gutgeschrieben und kann diese etwa für eine Umformulierung der Frage nutzen. Gesammelte Bonuspunkte können auch quasi als Belohnung gezielt an Antwortgeber verteilt werden.

Darüber hinaus erlaubt Lycos IQ das Verwalten von Linksammlungen, die mit Schlagworten versehen werden können. Dadurch sollen sich leicht Webseiten zu bestimmten Themengebieten finden lassen, sofern die Nutzer von Lycos IQ regen Gebrauch von dieser Funktion machen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 13,99€
  2. 39,99€
  3. (-40%) 35,99€

Deutschlehrer 14. Jan 2006

Den Schuh ziehst Du Dir lieber mal selbst an... Dong's Gramatik war nämlich einwandfrei...

TommyD 13. Jan 2006

Schön abgekupfert, aber das wars dann auch schon wieder...

RaveMaster 13. Jan 2006

Oder man versucht es mal unter www.wer-weiss-was.de (online seit 1996). Habe damit...

Pathfinder 12. Jan 2006

Dann lass aber besser Deinen Laptop zu Hause, da ansonsten all Deine DVD´s eingezogen...

EMB 12. Jan 2006

Mal nicht so abwertend hier, ja!? Die Prügelpause hat mir in der Lehrzeit so einige...


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /