• IT-Karriere:
  • Services:

klickTel strebt an die Börse

Börsengang noch für 2006 geplant

Die klickTel GmbH will noch in diesem Jahr an die Börse gehen. Das Unternehmen erwirtschaftete mit medienübergreifenden Telefon- und Brancheninformationen im abgelaufenen Geschäftsjahr 2005 einen Jahresumsatz von rund 16 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Bekannt wurde klickTel unter anderem mit seiner Telefonbuch-CD "D-Info". In der jüngeren Vergangenheit setzt klickTel zunehmend auf das Internet, weniger auf den Vertrieb von CD-ROMs. So bietet der Auskunftsdienstleister seinen Nutzern kartografische Dienste wie Navigation und Routenplanung und betreibt seit 2004 das werbefinanzierte Auskunftsportal klickTel.de.

KlickTel-Gründer Boris Polenske will in den kommenden Jahren mit seiner Firma weiter wachsen, vor allem auf internationalen Märkten und im Bereich der mobilen Kommunikation. Das Unternehmen beschäftigt an drei Standorten in Dorsten, Essen und Hannover insgesamt etwa 300 Mitarbeiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 2,79
  3. 14,99€

sebi 12. Jan 2006

Richtig - D-Info gehört der Buhl Data Service GmbH, früher auch mal dem beliebten Anwalt...

Daniel-2 12. Jan 2006

..."stebt" an die Börse?


Folgen Sie uns
       


Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020)

Das Handheld-Konzept von Dell ähnelt dem der Switch, das Alienware Concept Ufo eignet sich aber eher für ernsthafte Gamer.

Alienware Concept Ufo - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Computerlinguistik: Bordstein Sie Ihre Erwartung!
Computerlinguistik
"Bordstein Sie Ihre Erwartung!"

Ob Google, Microsoft oder Amazon: Unternehmen befinden sich im internationalen Wettlauf um die treffendsten Übersetzungen. Kontext-Integration, Datenmangel in kleinen Sprachen sowie fehlende Experten für Machine Learning und Sprachverarbeitung sind dabei immer noch die größten Hürden.
Ein Bericht von Maja Hoock

  1. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  2. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

    •  /