REALbasic 2006 erschienen

Verbesserte Kompatibilität zu Visual Basic

Die objektorientierte Programmiersprache und Entwicklungsumgebung REALbasic 2006 ist für Windows, Linux sowie MacOS X erschienen und soll die Kompatibilität zu Visual Basic weiter verbessern. In der neuen Version lässt sich zusätzlich die Entwicklungsumgebung mit eigenen Skripten steuern und ein neues Werkzeug soll die Lokalisierung programmierter Anwendungen erleichtern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

REALbasic 2006 soll die Kompatibilität der Rapid-Application-Development-Umgebung zu Microsofts Visual Basic 6 weiter verbessern, indem neun neue Datentypen unterstützt werden. Dazu zählen auch Signed und Unsigned Integer mit bis zu 64 Bit. Aufzählungstypen und Strukturen können Entwickler nun ebenfalls nutzen. Dadurch soll es nun noch einfacher sein, in Visual Basic entwickelte Windows-Programme auf Linux oder MacOS X zu portieren.

REALbasic 2006 unter Linux
REALbasic 2006 unter Linux
Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/w/d) Software
    LayTec AG, Berlin
  2. IT Inhouse Consultant CAD (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

Mit dem neuen Werkzeug Lingua können außerdem Übersetzungen für eigene Programme bereitgestellt werden, ohne diese neu kompilieren zu müssen. Über Skripte können nun auch Aufgaben, wie der Build-Prozess, innerhalb der Entwicklungsumgebung automatisiert werden und REALbasic unterstützt weitere Maus-Events.

Ferner soll sich die neue REALbasic-Version besser in den Novell Linux Desktop integrieren, bereinigt Fehler der Vorversion und soll insgesamt eine erhöhte Stabilität bieten.

Besitzer einer gültigen Lizenz können REALbasic 2006 sofort herunterladen und ohne zusätzliche Kosten nutzen. Die Standard Edition der Software kostet 99,95 US-Dollar, die Professional Edition wird für einen nicht näher genannten Zeitraum für 399,95 US-Dollar angeboten. Später erhöht sich der Preis auf 499,95 US-Dollar. Die Standard Edition für Linux ist kostenlos erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Remaster angespielt: Legacy of Thieves bringt Uncharted auf die PS5
    Remaster angespielt
    Legacy of Thieves bringt Uncharted auf die PS5

    Kurz vor dem Start des Uncharted-Films veröffentlicht Sony die letzten beiden Serienteile mit angepasster Technik auf der Playstation 5.

  2. In die Programmierung mit C# und Java EE 8 einsteigen
     
    In die Programmierung mit C# und Java EE 8 einsteigen

    In zwei virtuellen Workshops bringt die Golem Akademie Programmierern und Entwicklern die Programmierung mit C# und Java EE 8 näher.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage  
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /