• IT-Karriere:
  • Services:

BKA-Fingerabdruck-Scanner erlaubt Online-Überprüfung vor Ort

Pilotprojekt "Fast Identification" geht in die zweite Phase

Das vom Bundeskriminalamt in Wiesbaden Anfang 2005 gestartete Pilotprojekt "Fast Identification" (Fast-ID) zur mobilen Erfassung und Abgleichung von Fingerabdrücken mit dem Fingerabdruck-Identifizierungssystem (AFIS) geht nach dem Testbetrieb nun in eine zweite Phase. Dabei werden ausgewählte Streifenwagenbesatzungen mit Fast-ID-Geräten ausgestattet, mit denen Personen direkt vor Ort überprüft werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

"Fast Identification" soll mit dem Gerät vorgenommene Fingerscans innerhalb weniger Minuten mit dem AFIS-System abgleichen können. So kann die Polizei eine Person z.B. direkt am Streifenwagen überprüfen und muss sie nicht erst auf die Polizeidienststelle mitnehmen. Zuvor konnte das Gerät nur lokal arbeiten und dabei auf 50.000 Datensätze zurückgreifen, die direkt im Gerät gespeichert waren. Nun sind es mit dem "Automatisierten Fingerabdruck-Identifizierungs-System" (AFIS) ca. 3,2 Millionen.

Stellenmarkt
  1. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  2. Hays AG, Raum Hannover

Dazu müssen elektronisch beide Zeigefinger mit dem Scanner eingelesen werden. Daraufhin werden sie drahtlos mit dem AFIS-System verglichen und das Ergebnis an den vor Ort anwesenden Polizeibeamten zurückgemeldet. Zuvor wird bei einer Treffermeldung jedoch das Ergebnis von einem Daktyloskopen (Fingerbeschauer) überprüft.

In der Testphase will man sowohl die Treffergenauigkeit als auch das Antwort-Zeit-Verhalten evaluieren. Nicht nur im täglichen Streifendienst, sondern auch bei Sonder- und Großveranstaltungen wie der WM 2006 sollen die Scanner eingesetzt werden. Zunächst wird es mit der bayerischen Polizei mit den dort vorhandenen "Car-PC-Systemen" getestet. Ab Februar 2006 werden die Geräte nach Angaben des BKA auch am Frankfurter Flughafen erprobt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,99€
  2. 1,99€
  3. 4,99€
  4. 38,99€

D. Spaniol 05. Jan 2010

Also ich kann dir sagen das wir ( gemeine Volk ) von denen als Potenzielle Verbrecher...

ThadMiller 13. Jan 2006

Nun ja, ich Deutschland besteht nicht die Pflicht seinen Ausweíß mit sich zu führen. Die...

Snakex1 12. Jan 2006

nur haben die dabei deine dna verglichen,nicht den finger abdruck

1984 12. Jan 2006

Genau das ist der Punkt. Die Polizei ist ein Organ des Staates. Wenn nun z.B. ein...

ferengi75 12. Jan 2006

toller Beitrag, wirklich! kompetent, realistisch und mit so viel begründeden...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    •  /