Abo
  • IT-Karriere:

Connexion by Boeing bietet Internet-TV an

Flatrate-Preise werden gesenkt

Der Inflight-Internetdienst Connexion by Boeing bietet ab dem 23. Januar 2006 auch Fernsehsendungen an. Das empfangbare TV-Programm besteht aus den Sendern BBC World, EuroNews, Eurosportnews, CNBC und MSNBC. Zudem wurde die Preisstruktur überarbeitet und die Flatrate verbilligt.

Artikel veröffentlicht am ,

Connexion by Boeing kostet künftig für eine Stunde 9,95 US-Dollar, wobei für zwei Stunden 14,95 US-Dollar fällig werden. Drei Stunden sind für 17,95 US- Dollar erhältlich. Ein 24 Stunden gültiges Login kostet künftig 26,95 US-Dollar und damit ungefähr 3,- US-Dollar weniger als zuvor. Die mit dem Connexion-by-Boeing-Service ausgestatteten Flugzeuge verfügen über eine Ethernet-LAN-Verbindung (Local Area Network) und/oder eine WLAN-Verbindung nach 802.11a/b/g.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn
  2. Kardex Deutschland GmbH, Frankfurt, Kassel, Dortmund

Die neue Preisstruktur wird zum 31. Januar 2006 gültig und soll auf Grund von Kundenbefragungen weltweit am ehesten den Gewohnheiten der Nutzerschaft entsprechen.

Die Live-Fernsehprogramme können in allen Fluglinien, die Connexion by Boeing anbieten, ab dem 23. Januar 2006 auf den Notebooks der Kunden ohne Aufpreis empfangen werden. Mit welcher Software dies möglich ist, wurde noch nicht mitgeteilt.

Connexion by Boeing ist in einigen Flugzeugen von Lufthansa, SAS, Japan Airlines, ANA, Singapore Airlines, China Airlines, Korean Air, Asiana Airlines und El Al Israel Airlines nutzbar. Künftig wollen auch Etihad Airways und Austrian Airlines den Service anbieten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-84%) 5,75€
  2. 229,00€
  3. 137,70€

Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

    •  /