Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft bekräftigt Engagement für MacOS X

Kommendes Office-Paket für PowerPC und Intel-Systeme geplant

Anlässlich der MacWorld Expo in San Francisco hat Microsoft verkündet, auch künftig Produkte für MacOS X entwickeln zu wollen. Dabei soll sowohl die bisherige PowerPC-Plattform als auch die neu vorgestellte Intel-Plattform unterstützt werden. Zudem wird Microsofts Office-Paket unter MacOS X das kommende von Redmond geplante Office-Dateiformat unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Unterstützung der beiden Prozessorplattformen PowerPC und Intel will Microsoft das kommende Office-Paket für MacOS X für die beiden CPU-Welten auf den Markt bringen. Wann diese neue Office-Version kommen wird, ist derzeit ungewiss.

Stellenmarkt
  1. Porsche AG, Zuffenhausen
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln

Für das Office-Paket "Office 2004 für Mac" will Microsoft noch im ersten Quartal 2006 neue Erweiterungen anbieten, die jedoch allesamt nur das Outlook-Pendant Entourage 2004 betreffen. So wird Entourage bald Smart-Cards unterstützen, eine verbesserte Synchronisation mit mobilen Endgeräten sowie eine Spotlight-Suche bieten.

Zudem will Microsoft im März 2006 die Version 5.1 des Instant-Messaging-Clients "Messenger für Mac" auf den Markt bringen. Insgesamt arbeiten laut Microsoft weltweit 180 Entwickler Vollzeit in der Mac-Abteilung an neuen Softwarelösungen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 2,99€
  3. 39,99€
  4. 0,00€

dürüm 12. Jan 2006

wann das erste windows für powerpc und wann das erste mac os x für intel kommt. ich...

Netzwerk-IT.-Profi 11. Jan 2006

Nachdem die Ankündigung Microsofts, den Internet Explorer für MAC-OS nicht mehr...

KeRriM 11. Jan 2006

Das sagt Bill Gates bei jedem neuen Programm :-)

KeRriM 11. Jan 2006

Soviel ich weiss ist das für Assembler wichtig, bei anderen Programmiersprachen weiss...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis
  3. OPA, Mems und MMT Wer baut den ersten Super-Lidar?

Straßenbeleuchtung: Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
Straßenbeleuchtung
Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt

Gut 40 Prozent der Straßenbeleuchtung funktionierten in Detroit vor ein paar Jahren nicht. Mit einem LED-Erneuerungsprogramm sollte das behoben werden. Doch ausgerechnet ein bestimmter Straßenleuchtentyp von Leotek fällt reihenweise aus.

  1. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
  2. Energieeffizienz Produktionsverbot für bestimmte Halogenlampen tritt in Kraft

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

    •  /