Abo
  • IT-Karriere:

Beta von QuarkXPress 7 steht bereit

Universal Binary für Intel-Macs kommt Ende Januar

Quark kündigte zum Auftakt der Mac World Expo 2006 einen öffentlichen Beta-Test seiner DTP-Software QuarkXPress 7 an. Die Software soll für Windows sowie als Universal Binary für MacOS X bereitgestellt werden und läuft damit auch nativ auf Intel-Macs.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta der Universal-Binary-Variante für MacOS X, die sowohl auf PowerPC-basierten wie Intel-basierten Macs läuft, soll ab Ende Januar zur Verfügung stehen. Die fertige Version soll später im Jahr folgen.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Schon heute steht eine Beta-Version von QuarkXPress 7 für PowerPC-basierte Macs und Windows zum Download bereit. Die Vorabversion steht unter quark.com zum Download bereit.

Noch sind aber nicht alle für QuarkXPress 7 geplanten Funktionen in der Beta integriert. Geplant sind unter anderem neue Transparenzfunktionen, auch teilweise Transparenz für Texte, Bilder und Formen sowie neue Funktionen für einen weichen Schattenwurf. Hinzu kommen verbesserte Bildeffekte, nicht destruktive Veränderungen von Masken sowie der Import von Photoshop-Dateien samt Hintergrund-Transparenz.

Die neuen "Composition Zones" sollen die Arbeit mehrere Nutzer an einem Dokument erlauben, da sich diese einzeln bearbeiten und speichern und als Shared-Content verwalten lassen. Hinzu kommen Verbesserungen im Bereich der OpenType-Funktionen, ein gestrafftes Interface und auch die Tabellenfunktionen wurden überarbeitet. XDraw soll zudem für bessere Kantenglättung bei Texten und Grafiken sorgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 294€
  2. 469€
  3. 289€

Arven 03. Apr 2006

Hallo Kann mir jemand betreffend dem Kaufpreis (Vollversion oder Update)Auskunft geben...

Devils right hand 25. Jan 2006

Wie wahr Offi! Also ob man eine Ente mit einem Lambourghini vergleichen könnte. Wer...

Offi 20. Jan 2006

Wer das neue QuarkXP 7 probiert hat, kloppt Indesign in die Tonne.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Smart Display im Test

Die ersten Smart Displays mit Google Assistant kommen von Lenovo. Die Geräte sind ordentlich, aber der Google Assistant ist nur unzureichend an den Touchscreen angepasst. Wir zeigen in unserem Testvideo die Probleme, die das bringt.

Lenovo Smart Display im Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

      •  /