• IT-Karriere:
  • Services:

Beta von QuarkXPress 7 steht bereit

Universal Binary für Intel-Macs kommt Ende Januar

Quark kündigte zum Auftakt der Mac World Expo 2006 einen öffentlichen Beta-Test seiner DTP-Software QuarkXPress 7 an. Die Software soll für Windows sowie als Universal Binary für MacOS X bereitgestellt werden und läuft damit auch nativ auf Intel-Macs.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Beta der Universal-Binary-Variante für MacOS X, die sowohl auf PowerPC-basierten wie Intel-basierten Macs läuft, soll ab Ende Januar zur Verfügung stehen. Die fertige Version soll später im Jahr folgen.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. intan group, Berlin

Schon heute steht eine Beta-Version von QuarkXPress 7 für PowerPC-basierte Macs und Windows zum Download bereit. Die Vorabversion steht unter quark.com zum Download bereit.

Noch sind aber nicht alle für QuarkXPress 7 geplanten Funktionen in der Beta integriert. Geplant sind unter anderem neue Transparenzfunktionen, auch teilweise Transparenz für Texte, Bilder und Formen sowie neue Funktionen für einen weichen Schattenwurf. Hinzu kommen verbesserte Bildeffekte, nicht destruktive Veränderungen von Masken sowie der Import von Photoshop-Dateien samt Hintergrund-Transparenz.

Die neuen "Composition Zones" sollen die Arbeit mehrere Nutzer an einem Dokument erlauben, da sich diese einzeln bearbeiten und speichern und als Shared-Content verwalten lassen. Hinzu kommen Verbesserungen im Bereich der OpenType-Funktionen, ein gestrafftes Interface und auch die Tabellenfunktionen wurden überarbeitet. XDraw soll zudem für bessere Kantenglättung bei Texten und Grafiken sorgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Arven 03. Apr 2006

Hallo Kann mir jemand betreffend dem Kaufpreis (Vollversion oder Update)Auskunft geben...

Devils right hand 25. Jan 2006

Wie wahr Offi! Also ob man eine Ente mit einem Lambourghini vergleichen könnte. Wer...

Offi 20. Jan 2006

Wer das neue QuarkXP 7 probiert hat, kloppt Indesign in die Tonne.


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /