• IT-Karriere:
  • Services:

Patentkrösus IBM will Patentsystem verbessern

IBM meldete 2005 2.941 Patente an - im 13. Jahr in Folge Spitzenreiter

Das US-Patent- und Markenamt (USPTO) hat seine jährliche Liste der Top-Patentanmelder veröffentlicht. Mit 2.941 angemeldeten Patenten hat IBM dabei mehr US-Patente als jedes andere Unternehmen erworben, schon zum 13. Mal in Folge. Zugleich kündigte IBM zusammen mit Open-Source-Vertretern eine Initiative an, um das US-Patentsystem zu verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,

IBM stellte zudem eine dreiteilige Initiative vor, die gemeinsam mit dem USPTO, dem Open Source Development Lab (OSDL), Mitgliedern der Open-Source-Community und Wissenschaftsvertretern durchgeführt wird, um die Qualität von US-Patenten zu verbessern.

Stellenmarkt
  1. SAUTER Deutschland Sauter-Cumulus GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden

Erster Teil ist "Open Patent Review", mit dem ein offenes Community-Bewertungsverfahren innerhalb des Patentprozesses angestrebt werden soll. Dabei sollen schwebende Patentanwendungen beurteilt und ältere Technologien (Prior Art) gesucht werden, die möglicherweise weder dem Patentanmelder noch dem Prüfer bekannt gewesen sind. Diese sollen dann an das Patentamt geschickt werden.

"Open Source Software as Prior Art" soll Open-Source-Software als potenziellen Stand der Technik gegen Patentanmeldungen etablieren. Die OSDL, IBM, Novell, Red Hat und SourceForge.net wollen dabei ein System entwickeln, das den Quellcode in einem Format sichert, das gesetzliche Vorlagen erfüllt.

Als dritter Teil der Initiative wurde der "Patent Quality Index" genannt. Damit soll ein nummerischer Index zur Bewertung der Qualität von Patenten und Patentanmeldungen entwickelt werden. "IBM glaubt, dass Patente nur für solche Ideen gewährt werden sollten, die einen echten wissenschaftlichen Fortschritt und technologische Innovationen darstellen", erklärte Dr. John E. Kelly III, IBM Senior Vice President of Technology and Intellectual Property.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 6,49€
  3. 2,50€

Marco... 25. Jul 2006

...aber nach wie vor kommt in den USA keiner auf die Idee, das eigentliche Problem zu...


Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /