Abo
  • IT-Karriere:

Der erste Intel-Mac ist ein iMac

iMac dank Intel doppelt so schnell

Wie erwartet stellte Apple-Chef Steve Jobs in seiner Keynote zur Eröffnung der Macworld Expo 2006 die ersten Intel-basierten Macs vor. Den Auftakt macht ein iMac mit 17- bzw. 20-Zoll-Display, in dem ein Dual-Core-Prozessor von Intel arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,

iMac mit Intel Core Duo
iMac mit Intel Core Duo
Apples erster iMac mit Intel-Prozessor verfügt über ein 17- oder 20-Zoll-Display und soll dank des neuen Intel-Prozessors zwei- bis dreimal schneller sein als die bisherigen G5-Rechner. Jeder einzelne Kern sei schneller als die bisher in den iMac-G5 eingesetzten Chips, teilte Apple mit.

Inhalt:
  1. Der erste Intel-Mac ist ein iMac
  2. Der erste Intel-Mac ist ein iMac

Der 20-Zoll-iMac ist mit einem 2 GHz Intel Core Duo T2500 sowie einer ATI Radeon X1600 mit 128 MByte GDDR3-Speicher ausgestattet. In der Grundkonfiguration sind 512 MByte RAM (667 MHz DDR2 SDRAM) dabei, wobei man den Speicher auf bis zu 2 GByte ausbauen kann. Die SATA-Festplatte fasst 250 GByte. Im 20-Zoll-iMac steckt zudem ein SuperDrive mit DL-Unterstützung sowie die erwähnte Kamera.

iMac mit Intel Core Duo
iMac mit Intel Core Duo
Das Modell verfügt neben WLAN alias AirPort Extreme und Bluetooth unter anderem über einen Mini-DVI-Ausgang, wobei es Adapter für DVI, VGA und Composit- bzw. S-Video nur gegen Aufpreis gibt. Neben eingebauten Stereolautsprechern ist ein Mikrofon im Gehäuserahmen verbaut und im Lieferumfang befindet sich die Apple-Fernbedienung, die Mighty Mouse und eine Tastatur.

Das 17-Zoll-Gerät kommt mit einem auf 1,83 GHz getakteten Intel Core Duo T2400 daher und verfügt über eine 160 GByte große SATA-Platte. Ansonsten entspricht die Ausstattung der des 20-Zoll-Modells.

Der erste Intel-Mac ist ein iMac 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€

kOile 25. Jun 2006

Ich beneide dich um dein Selbstvertrauen... Du armes Würstchen bist nichtmal in der...

win_lin_user 17. Jan 2006

Aber selbst da kann man im Vergleich zu einem Dell Dimension 5150C + 20 Zöller (gleiches...

original-troll 15. Jan 2006

das geht auch garnicht. wenn ich etwas unix ist nicht linux. Da haufe ich mir lieber der...

original-DRM 15. Jan 2006

die DRM fähigkeit ist zwar genauso ätzend wie die tatsache dass die scheissdinger nicht...

ExMacUser 11. Jan 2006

Also bin ja selbst ein schwitchling (nach 10 Jahren Mac bin ich nun seit ein paar jahren...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Umwelt: Grüne Energie aus der Toilette
Umwelt
Grüne Energie aus der Toilette

In Hamburg wird in bislang nicht gekanntem Maßstab getestet, wie gut sich aus Toilettenabwasser Strom und Wärme erzeugen lassen. Außerdem sollen aus dem Abwasser Pflanzennährstoffe für die Landwirtschaft gewonnen werden. Dafür müssen aber erst einmal die Schadstoffe aus den Gärresten gefiltert werden.
Von Monika Rößiger

  1. Fridays for Future Klimastreiks online und offline

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

    •  /