• IT-Karriere:
  • Services:

HP Pavilion dv5000 mit AMD Sempron oder Turion 64

Preisgünstige Einsteigergeräte von HP

Abseits des Dual- und Single-Core Feuerwerks der anderen Notebook-Hersteller hat HP die neue Pavilion-dv5000-Notebook-Serie vorgestellt, die mit Mobile AMD Sempron und AMD Turion 64 Mobile ausgestattet ist. Die Geräte verfügen über ein 15,4-Zoll-Display mit WXGA-Auflösung und ATIs Radeon Xpress 200M, die bis zu 128 MByte des Hauptspeichers adressieren kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Speicherausstattung beginnt bei 512 MByte und reicht bis auf 2 GByte RAM hinauf. Als Festplatten kommen IDE-Geräte mit 40 GByte bis 100 GByte Speicherplatz zum Einsatz. Bei den optischen Laufwerken gibt es Dualformat-DVD-Brenner mit Double-Layer-Funktion.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. SySS GmbH, Tübingen

Zur Kommunikation mit der Außenwelt stehen neben Fast-Ethernet,integriertem WLAN und einem 56K-Modem je nach Modell auch Bluetooth bereit.

Außerdem sind bei einigen Modellen 6-in-1-Speicherkartenleser (xD, SD, Smart Media, Memory Stick, Memory Stick Pro, Multimedia Card) eingebaut. Die sonstigen Schnittstellen umfassen 4x USB 2.0, VGA, Firewire400, S-Video, Infrarot und analoge Tonein- und -ausgänge. Die Geräte messen 357,8 x 263,9 x 35 mm bei einem Gewicht von knapp 3 Kilogramm. Zur Laufzeit des Li-Ionen-Akkus wurden keine Angaben gemacht.

Neben Microsoft Windows XP Home werden Microsoft Works 8.0 und InterVideo WinDVD 5.0, Sonic DigitalMediaPlus 7.0, Sonic RecordNow, Sonic MyDVD, Sonic Easy Archive und Sonic Express Labeler mitgeliefert.

Die neue HP-Pavilion-dv5000-Notebook-Serie soll zu einem Preis ab 999,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /