Abo
  • Services:

Acer-Dual-Core-Notebook mit ATI Mobility Radeon X1600

TravelMate 8200 soll bis zu vier Stunden laufen

Wie die meisten anderen Notebook-Hersteller auch hat Acer jetzt Intel-Dual-Core-Notebooks im Programm. Neu vorgestellt wurde der Acer TravelMate 8200, der mit einem Intel T2500 (2 GHz, 2 MByte L2 Cache, 667 MHz FSB) ausgestattet ist und über ein 15,4-Zoll-LCD verfügt, das eine Auflösung von 1.680 x 1.050 Pixeln erreicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Acer TravelMate 8200
Acer TravelMate 8200
Im Acer TravelMate 8200 steckt eine ATI Mobility Radeon X1600 mit 512 MByte HyperMemory, also tatsächlich 256 MByte dediziertes VRAM und noch einmal 256 MByte des Systemspeichers. Der Rechner ist mit 2 GByte DDR2-RAM ausgerüstet und kann bis 4 GByte über zwei soDIMM-Steckplätze erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Welle, Bonn
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen

Im Notebook steckt eine 120 GByte fassende S-ATA-Festplatte mit 5.400 Umdrehungen pro Minute sowie ein Super-Multi-Double-Layer-DVD-Laufwerk. Zur Kommunikation stehen neben WLAN per Intel PRO/Wireless 3945ABG auch Gigabit-Ethernet und ein 56K-Modem zur Verfügung.

Acer TravelMate 8200
Acer TravelMate 8200
Die Schnittstellen-Phalanx besteht aus einem ExpressCard- und einem PC-Card-Steckplatz, vier USB-2.0-Ports, Firewire400, VGA, S-Video, DVI-D, einem 5-in-1-Kartenleser sowie einer Infrarotschnittstelle, analogen Ton-Ein- und -Ausgängen und einem Line-out mit S/PDIF-Unterstützung.

Die Geräte sind mit einer 1,3 Megapixel auflösenden CMOS-Kamera im Gehäuserahmen ausgestattet, die um 225 Grad gedreht werden kann. Die mitgelieferte Acer-VisageOn-Technologie soll für die Mitverfolgung und Zentrierung des Gesichtsbereichs gut sein.

Die Akkulaufzeit des Neun-Zellen-Standardakkus mit 7.800 mAh wird mit bis zu vier Stunden angegeben. Dazu wird ein Lithium-Ionen-Akku mit 3.800 mAh geliefert. Das Notebook misst 364 x 271 x 26,3 bis 38 mm bei einem Gewicht von 3 Kilogramm.

Der Acer TravelMate 8200 samt XP Pro soll ab sofort zu einem Preis von 2.999,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,95€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 49,95€
  4. 2,99€

Maxx 19. Jan 2006

Jetzt wäre noch interessant, wie laut das Gerät unter Volllast ist.


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

    •  /