• IT-Karriere:
  • Services:

AppArmor: Novell gibt Sicherheitssoftware frei

AppArmor schützt Betriebssystem und Anwendungen

Novell hat den Quellcode der Linux-Sicherheitssoftware AppArmor freigegeben, die Betriebssystem und Anwendungen vor externen und internen Angriffen, Viren und anderer Schadsoftware schützen soll. AppArmor hatte Novell mit der Übernahme des Sicherheitsspezialisten Immunix ins eigene Portfolio integriert. Durch die Freigabe als Open Source soll die Software nun auch in Suse Linux integriert werden.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Das Ziel von Novells neuer Initiative ist die Erhöhung der Sicherheit für Linux-Anwendungen durch einfache Konfigurations- und Kontrollfunktionen. Attacken sollen von AppArmor gestoppt werden, bevor sie das System in Mitleidenschaft ziehen können und so die Notwendigkeit zu schnellem Patchen bei Sicherheitslücken reduzieren.

Stellenmarkt
  1. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Dazu bietet AppArmor vorab definierte Sicherheitsregeln für populäre Applikationen wie Web-E-Mail oder Remote-Login sowie Wizards, um eigene Regeln zu erstellen. Eine Überwachungsfunktion klärt darüber auf, ob die definierten Regeln eingehalten werden. Im Gegensatz zu SELinux, einem anderen Ansatz für gesteigerte Sicherheit unter Linux, soll AppArmor aber vor allem leichter zu konfigurieren sein.

Die AppArmor-Kernkomponenten wurden nun unter den Bedingungen der GPL freigegeben, um so eine Integration in Linux-Systeme zu fördern und Entwickler zur Mitarbeit zu animieren. AppArmor findet sich unter opensuse.org/Apparmor und kann bei Novell heruntergeladen werden und wird in der ersten Beta von Suse 10.1 enthalten sein, die am 19. Januar 2006 erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...
  2. 159€ (neuer Tiefpreis)
  3. 119,90€ (Vergleichspreis 148,95€)
  4. 69,99€ (Vergleichspreis 105,98€)

Anonymous 14. Jan 2006

Das ist aber iirc AppArmor Light.

meyerm 11. Jan 2006

Hallo Mike, danke fuer die Antwort. Aha, das hoerst sich doch schon mal recht interessant...

Susi Sorglos... 10. Jan 2006

Die RPMs gibts offensichtlich nur für openSUSE release 10.1 Alpha 4 News: http://forge...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    •  /