Abo
  • IT-Karriere:

Multiplattform-Installer BitRock 3.5 erschienen

InstallBuilder unterstützt neun verschiedene Plattformen

Der BitRock InstallBuilder zum Erstellen von Installationsroutinen ist in Version 3.5 erschienen, die die Anzahl unterstützter Plattformen um Irix-Systeme und Solaris für x86 erweitert. Die generierten Installer können somit nun auf insgesamt neun Plattformen laufen und bieten sowohl einen grafischen als auch einen Textmodus oder können komplett automatisch ablaufen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Mit BitRocks InstallBuilder lassen sich Installationsroutinen für Windows, MacOS X, Solaris, HP-UX, AIX, Irix, FreeBSD, Linux PPC und Linux x86 erstellen. Die neue Version unterstützt nun auch MacOS X 10.2, die Unterstützung für Solaris und Irix ist ebenfalls neu. Dabei sollen Entwickler gerade durch die Multiplattformfähigkeit Zeit sparen und kleine Installer mit Deinstallationsroutine erzeugen können. Die Integration in unterschiedliche Desktops wie Windows, GNOME und KDE sowie die Unterstützung mehrerer Sprachen soll darüber hinaus dem Anwender zugute kommen.

Mit BitRock erstellter Installer unter Linux
Mit BitRock erstellter Installer unter Linux
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

Für die grafischen Installer wird unter den meisten Unix-Systemen nur eine X-Window-Installation vorausgesetzt, unter FreeBSD und Linux kann darüber hinaus auch GTK+ genutzt werden. Alternativ können die Installationsroutinen im Textmodus ablaufen und für die automatische Installation, beispielsweise auf Servern oder entfernten Rechnern, können Entwickler auch Routinen generieren, die ohne Benutzerinteraktion ablaufen.

Version 3.5 des InstallBuilders erlaubt es zudem, Aktionen während der Installation mit den Rechten eines anderen Nutzers auszuführen, was voraussetzt, dass der Installer mit Administrationsrechten auf dem jeweiligen Computer aufgerufen wurde. Außerdem können Entwickler nun festlegen, in welchem Modus die Installation standardmäßig ablaufen soll und die Inhalte von CD-ROMs lassen sich komprimieren.

Darüber hinaus wurden Fehler behoben, unter anderem im Zusammenspiel mit aktivierten SELinux-Erweiterungen.

Mit BitRocks generierten Installationsroutinen können native Binaries für die verschiedenen unterstützten Systeme verteilt werden. Unter Linux lassen sich zudem RPM-Pakete integrieren, um die Vorteile des Paketmanagementsystems zu nutzen. In zukünftigen Versionen soll außerdem das konkurrierende DEB-Format unterstützt werden, für Windows-Systeme wollen die Entwickler das MSI-Format des Windows Installers unterstützen.

Für den Einsatz von BitRock InstallBuilder 3.5 müssen Lizenzen erworben werden, deren Preise bei 395,- US-Dollar beginnen, günstiger sind auf eine Plattform festgelegte Lizenzen. Open-Source-Projekte können unter Umständen kostenlos eine Lizenz erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  2. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)
  3. (u. a. GRID - Day One Edition (2019) für 27,99€ und Hunt Showdown für 26,99€)
  4. (aktuell u. a. Corsair GLAIVE RGB als neuwertiger Outlet-Artikel für 32,99€ + Versand)

HW 10. Jan 2006

Ich finde, daß man gerade unter Windows extrem bequem MSI-Pakete erstellen kann. Der...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /