Yahoo übernimmt Playlisten-Site Webjay

Integration in Yahoo! Music geplant

In seinem offiziellen Blog teilte Ian C. Rogers von Yahoo! Music mit, dass das US-Portal Yahoo den Anbieter Webjay von Lucas Gonze aus Hawaii übernommen hat, der eine Website zur öffentlichen Playlisten-Verwaltung unter gleichem Namen anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Webjay soll nun in die Angebote von Yahoo! Music integriert werden. Lucas Gonze ist unter anderem bei der Entwicklung des offenen Playlistenformates XSPF beteiligt.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    ecovium GmbH, Norderstedt
  2. SAP Basis Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
Detailsuche

Anwender können bei Webjay Playlisten für Musik-, Audio- und Videodaten erstellen. Da es eine API gibt, können auch eigene Anwendungen entwickelt werden, was auch schon in Form eines aufgehübschten Inferfaces mit einer AJAX-Oberfläche geschehen ist. Die Musik selbst wird nicht über Webjay übertragen, d.h. die Anwender erzeugen Links auf Musik im Netz, die man dann direkt herunterlädt. Darüber hinaus können die Songs bewertet sowie zu den Playlisten Kommentare hinterlassen werden. Zudem lassen sich Playlisten kopieren und so weiterverwenden und können als Basis für eigene Zusammenstellungen dienen.

Mit der Neuerwerbung erweitert Yahoo sein Portfolio für Social-Software-Anwendungen ein weiteres Mal. Nachdem man die Foto-Community Flickr und die Widget-Software Konfabulator sowie den Blog-Monitoring-Dienst blo.gs und den Event-Kalender Upcoming.org übernommen hat, wurde die Social-Bookmarking-Community del.icio.us ebenfalls von Yahoo gekauft.

Der Kaufpreis für Webjay wurde nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiter & SMIC
Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
    Arclight Rumble
    Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

    Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
    Von Peter Steinlechner

  3. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /