• IT-Karriere:
  • Services:

Wikipedia: Spendenrekord reicht nicht aus

Über 538.000 US-Dollar Ausgaben für das erste Quartal 2006 geplant

In der jüngsten Spendenaktion der Wikimedia Foundation kamen insgesamt 350.000 US-Dollar zusammen. Dies ist zwar eine Rekordsumme, eigentlich waren aber 500.000 US-Dollar angestrebt worden. Für das erste Quartal 2006 rechnet die Stiftung nämlich bereits mit über 538.000 US-Dollar an Ausgaben.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zwischen dem 16. Dezember 2005 und dem 6. Januar 2006 kamen knapp 350.000 US-Dollar zusammen, die hauptsächlich von Einzelpersonen gespendet wurden. Die mehr als 12.000 Menschen spendeten damit durchschnittlich 26 Dollar. Bei der letzten Spendenaktion im September 2005 hingegen waren 243.000 US-Dollar zusammengekommen. Insgesamt erzielte die Wikimedia Foundation somit zwar ein Rekordergebnis, ursprünglich waren jedoch 500.000 US-Dollar anvisiert worden.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  2. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Durch steigende Zugriffe auf die freie Enzyklopädie wachsen auch die Kosten für Server und Traffic zunehmend. Im Frühjahr 2006 sollen nicht nur 110 neue Server angeschafft, sondern auch vier neue Vollzeitstellen geschaffen werden. Der Budget-Entwurf für das erste Quartal 2006 sieht somit insgesamt 538.500,- US-Dollar an Ausgaben vor. Eine dadurch unter Umständen notwendig werdende Finanzierung durch Werbung wird von den Wikipedia-Betreibern nicht grundsätzlich ausgeschlossen, von Gründer Jimmy Wales aber als letzte Möglichkeit angesehen.

Dieser ruft auch weiter dazu auf, die Enzyklopädie finanziell zu unterstützen, um die nötigen Investitionen bewerkstelligen zu können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 36,99€
  2. (-87%) 2,50€
  3. 10,48€

ThadMiller 12. Jul 2006

Ist denn die ganze Menschheit verrückt geworden? gruß Thad

Wikibleeedia 01. Jul 2006

die Wikipedia schon längst vereinnahmt haben, auch noch ihren publikumswirksamen Auftritt...

Wikibleeedia 01. Jul 2006

Verdeckte PR-Agenten sollten dafür gerade stehen müssen, wenn sie unter Decknamen im Wiki...

xXXXx 24. Jan 2006

<°(((><< mehr ist dein idiotisches blog nicht wert. boris floricic bekommt so postum mehr...

Ulrich Hobelmann 10. Jan 2006

Naja, Firmen die gute Ergebnisse brauchen, zahlen auch für gute CMSe. Aber der Rest der...


Folgen Sie uns
       


Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020)

Golem.de hat im März 2020 die Baustelle der Tesla-Fabrik in Grünheide besucht und Drohnenaufnahmen vom aktuellen Stand des Großprojekts gedreht.

Tesla-Baustelle in Grünheide - Eindrücke (März 2020) Video aufrufen
Telekom, Vodafone: Wenn LTE schneller als 5G ist
Telekom, Vodafone
Wenn LTE schneller als 5G ist

Dynamic Spectrum Sharing erlaubt 5G und LTE in alten Frequenzbereichen von 3G und DVB-T. Doch wenn man hier nur LTE einsetzen würde, wäre die Datenrate höher.
Ein Bericht von Achim Sawall

  1. Telekom Große Nachfrage nach Campusnetzen bei der Industrie
  2. Redbox Vodafone stellt komplettes 5G-Netz in einer Box vor
  3. 5G N1 Telekom erweitert massiv das 5G-Netz mit Telefónica-Spektrum

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    •  /