Lenovo: Napa-Notebook läuft bis zu elf Stunden

ThinkPad T60, X60 und X60s sollen mit Zusatzakkus lange durchhalten

Mit dem ThinkPad T60 und dem ultraportablen ThinkPad X60 und X60s stellt Lenovo drei neue Notebooks vor, die mit einer Akkuladung bis zu elf Stunden durchhalten sollen. Ausgestattet sind die Centrino-Notebooks mit Intels neuem Dual-Core-Prozessor Core Duo alias Yonah. Einzelne Modelle sind schon für die Integration von UMTS vorbereitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Core Duo setzt Lenovo auch die übrigen Chips der neuen Centrino-Generation Napa ein, den Chipsatz Intel 945 Express GM mit integrierter Grafik. Hinzu kommen 512 MByte DDR2-Speicher sowie eine 60-GByte-Festplatte.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
  2. IT-Inhouse Consultant (m/w/d)
    Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf
Detailsuche

ThinkPad X60s
ThinkPad X60s
Gegenüber früheren Modellen der ThinkPad-X-Serie ist der Stromverbrauch des X60 mit einem Core Duo T2400 (1,83 GHz) um 37 Prozent reduziert, so dass beim Einsatz eines 8-Zell-Akkus mit dem optional erhältlichen "X60 Extended Life Akkus" eine Laufzeit von bis zu elf Stunden erreicht werden soll. Mit einem kleinen 4-Zellen-Akku bringt es das ThinkPad X60 auf 3,9 Stunden Akkulaufzeit bei einem Gewicht von 1,43 kg. Dabei verfügt das X60 über ein 12,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Mit dem ThinkPad X60s gibt es zudem eine noch leichtere Variante des X60, die ab 1,2 Kilogramm auf die Waage bringt. Sie ist mit einem Core Duo L2400 (1,66 GHz) ausgestattet.

ThinkPad T60
ThinkPad T60
Das ThinkPad T60 ist 3 cm hoch, bringt ein 14,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln sowie einen Core Duo T2400 (1,83 GHz) mit und wiegt je nach Akku 2,17 bis 2,54 Kilogramm. Das Notebook steckt in einem Magnesiumgehäuse, das besonderen Schutz der Komponenten verspricht. Dazu trägt auch das "Active Protection System" bei: Ein Chip nimmt dazu die Bewegungen des Notebooks auf, um bei Vibrationen oder schnellen Bewegungen die Leseköpfe von den Datenträgern zu nehmen.

Einige Modellvarianten der neuen ThinkPads bringen eine integrierte "Wireless Wide Area Network Antenne" (WWAN-Antenne) für UMTS mit. Diese lässt sich über einen kleinen Schalter manuell ausschalten, die Software Access Connections 4.1 soll die Einwahl vereinfachen. In den USA hat Lenovo bereits eine Kooperation mit dem Mobilfunk-Anbieter Cingular Wireless angekündigt, um seine Notebooks mit UMTS samt HSDPA auszustatten, die Antenne schafft die Grundlage, um ein UMTS-Modul in das Notebook zu integrieren. Mit wem Lenovo aber hier zu Lande zusammenarbeiten wird, wollte man auch auf Nachfrage noch nicht verraten. Es ist aber mit einer entsprechenden Ankündigung zu rechnen.

Einige Modelle sind zudem mit einem integrierten Fingerabdruck-Sensor ausgestattet.

Das ThinkPad T60 soll ab sofort zu einem Preis von 2.135,- Euro zu haben sein, das ThinkPad X60 kostet 2.041,- Euro und das X60s gibt es ab 2.088,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


JohnDoe 01. Feb 2006

Darauf bin ich auch gespannt. Momentan nutze ich ein "IBM" T30. Habe es kürzlich gut...

banshee! 10. Jan 2006

wer lesen kann... | Das ThinkPad T60 ist 3 cm hoch, bringt ein 14,1-Zoll-Display...

_axel_ 10. Jan 2006

Wer Otto nachmacht oder fälscht, oder nachgemachte oder gefälschte Ottos in Umlauf...

johnbecker 10. Jan 2006

ok, wie oft suspendiert man, wie oft verändert man die display-helligkeit (um akku zu...

nilsnilsnilsnil... 10. Jan 2006

Na wenn sie beide nichts machen, dass eine aber viel schneller dann schaffts in der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Drucker
Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.

Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
Artikel
  1. Streaming: Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen
    Streaming
    Squid Game soll Netflix 900 Millionen US-Dollar bringen

    Die südkoreanische Serie Squid Game ist dabei, sich zu Netflix' größtem Erfolg zu entwickeln: Die Survival-Serie bricht mehrere Rekorde.

  2. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  3. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 37% Rabatt auf Corsair-Produkte • Mehrwertsteuer-Aktion bei MediaMarkt • Crucial BX500 1 TB 69€ • Aerocool Aero One White 41,98€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /