Abo
  • IT-Karriere:

Lenovo: Napa-Notebook läuft bis zu elf Stunden

ThinkPad T60, X60 und X60s sollen mit Zusatzakkus lange durchhalten

Mit dem ThinkPad T60 und dem ultraportablen ThinkPad X60 und X60s stellt Lenovo drei neue Notebooks vor, die mit einer Akkuladung bis zu elf Stunden durchhalten sollen. Ausgestattet sind die Centrino-Notebooks mit Intels neuem Dual-Core-Prozessor Core Duo alias Yonah. Einzelne Modelle sind schon für die Integration von UMTS vorbereitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben dem Core Duo setzt Lenovo auch die übrigen Chips der neuen Centrino-Generation Napa ein, den Chipsatz Intel 945 Express GM mit integrierter Grafik. Hinzu kommen 512 MByte DDR2-Speicher sowie eine 60-GByte-Festplatte.

Stellenmarkt
  1. AUGUST STORCK KG, Halle (Westf.)
  2. OEDIV KG, Bielefeld

ThinkPad X60s
ThinkPad X60s
Gegenüber früheren Modellen der ThinkPad-X-Serie ist der Stromverbrauch des X60 mit einem Core Duo T2400 (1,83 GHz) um 37 Prozent reduziert, so dass beim Einsatz eines 8-Zell-Akkus mit dem optional erhältlichen "X60 Extended Life Akkus" eine Laufzeit von bis zu elf Stunden erreicht werden soll. Mit einem kleinen 4-Zellen-Akku bringt es das ThinkPad X60 auf 3,9 Stunden Akkulaufzeit bei einem Gewicht von 1,43 kg. Dabei verfügt das X60 über ein 12,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln.

Mit dem ThinkPad X60s gibt es zudem eine noch leichtere Variante des X60, die ab 1,2 Kilogramm auf die Waage bringt. Sie ist mit einem Core Duo L2400 (1,66 GHz) ausgestattet.

ThinkPad T60
ThinkPad T60
Das ThinkPad T60 ist 3 cm hoch, bringt ein 14,1-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln sowie einen Core Duo T2400 (1,83 GHz) mit und wiegt je nach Akku 2,17 bis 2,54 Kilogramm. Das Notebook steckt in einem Magnesiumgehäuse, das besonderen Schutz der Komponenten verspricht. Dazu trägt auch das "Active Protection System" bei: Ein Chip nimmt dazu die Bewegungen des Notebooks auf, um bei Vibrationen oder schnellen Bewegungen die Leseköpfe von den Datenträgern zu nehmen.

Einige Modellvarianten der neuen ThinkPads bringen eine integrierte "Wireless Wide Area Network Antenne" (WWAN-Antenne) für UMTS mit. Diese lässt sich über einen kleinen Schalter manuell ausschalten, die Software Access Connections 4.1 soll die Einwahl vereinfachen. In den USA hat Lenovo bereits eine Kooperation mit dem Mobilfunk-Anbieter Cingular Wireless angekündigt, um seine Notebooks mit UMTS samt HSDPA auszustatten, die Antenne schafft die Grundlage, um ein UMTS-Modul in das Notebook zu integrieren. Mit wem Lenovo aber hier zu Lande zusammenarbeiten wird, wollte man auch auf Nachfrage noch nicht verraten. Es ist aber mit einer entsprechenden Ankündigung zu rechnen.

Einige Modelle sind zudem mit einem integrierten Fingerabdruck-Sensor ausgestattet.

Das ThinkPad T60 soll ab sofort zu einem Preis von 2.135,- Euro zu haben sein, das ThinkPad X60 kostet 2.041,- Euro und das X60s gibt es ab 2.088,- Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 35,99€
  2. 29,99€
  3. 22,99€

JohnDoe 01. Feb 2006

Darauf bin ich auch gespannt. Momentan nutze ich ein "IBM" T30. Habe es kürzlich gut...

banshee! 10. Jan 2006

wer lesen kann... | Das ThinkPad T60 ist 3 cm hoch, bringt ein 14,1-Zoll-Display...

_axel_ 10. Jan 2006

Wer Otto nachmacht oder fälscht, oder nachgemachte oder gefälschte Ottos in Umlauf...

johnbecker 10. Jan 2006

ok, wie oft suspendiert man, wie oft verändert man die display-helligkeit (um akku zu...

nilsnilsnilsnil... 10. Jan 2006

Na wenn sie beide nichts machen, dass eine aber viel schneller dann schaffts in der...


Folgen Sie uns
       


Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test

Der Samsung CRG9 ist nicht nur durch sein 32:9-Format beeindruckend. Auch die hohe Bildfrequenz und sehr gute Helligkeit ermöglichen ein sehr immersives Gaming und viel Platz für Multitasking.

Samsungs 49-Zoll-QLED-Gaming-Monitor - Test Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

    •  /