Multifunktionsgerät mit Lasereinheit für unter 200 US-Dollar

Samsung bringt SCX-4200

Mit dem SCX-4200 stellt Samsung ein günstiges Multifunktionsgerät mit Laserdrucker-Einheit vor. Die Druckgeschwindigkeit liegt nach Herstellerangaben bei bis zu 19 Seiten pro Minute. Die erste Seite soll aus dem Stand-by-Modus nach weniger als 11 Sekunden vorliegen. Der Host-Drucker ist mit 8 MByte Speicher ausgestattet und druckt mit 600 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben drucken kann der Samsung SCX-4200 auch scannen und kopieren, wobei die Scanauflösung bei 600 x 600 dpi liegt. Der Kopierer kann die Originale um 50 bis 200 Prozent zoomen und bis zu 99 Kopien einer Seite anfertigen. Das Scan-Modul ist TWAIN- und WIA-kompatibel und kann so mit handelsüblichen Programmen genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Performance Manager IT Infrastruktur (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Duisburg, Dortmund, Düsseldorf
  2. Data Center Operations Manager (m/w/d)
    GRAMMER AG, Ursensollen bei Amberg
Detailsuche

Samsung SCX-4200
Samsung SCX-4200
Der Drucker verfügt über eine 250-Blatt-Papierkassette, besitzt ein Ausgabefach für 50 Blatt Papier und verarbeitet Medien bis DIN A4. Die beiliegenden Treiber sind für Microsoft Windows 98, Me, 2000 und XP sowie Apple MacOS X 10.3 bis 10.4 und Linux (Red Hat 8.0 bis 9.0, Fedora Core 1 bis 3, Mandrake 9.2 bis 10.1, SuSE 8.2 bis 9.2) geeignet.

Im Druckbetrieb wird das Gerät ungefähr 45 db(A) laut. Im Stand-by-Modus werden laut Hersteller immerhin noch 38 db(A) erreicht. Das Multifunktionsgerät Samsung SCX-4200 soll 199,- US-Dollar kosten. Europäische Preise stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


lambertd 07. Mär 2006

64 € http://www.247ink.de/samsung-scx-4200-toner-druckerpatronen.php Von was ist "A...

ln 09. Jan 2006

Es werden auch bei anderen Herstellern kaum noch Koronadrähte eingesetzt, stinken tuts...

eT 09. Jan 2006

Das koennte ja glatt der Nachfolger meines LaserJet IIIP werden der hier gerade die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Pakete: DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern
    Pakete
    DHL-Preiserhöhung könnte Amazon Prime verteuern

    DHL Paket erhöht die Preise für Geschäftskunden. Das könnte Auswirkungen auf den Preis von Amazon Prime haben.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /