Abo
  • IT-Karriere:

Mac-mini-Klon für Core Duo lieferbar

AOpen zeigt Dual-Core-Mini-PC auf der CES 2006

AOpen hat auf der CES 2006 erstmals seinen Mac-mini-Klon in einer Version mit Dual-Core-Prozessor vorgestellt. Der "MP945" getaufte Mini-PC ist laut AOpen seit Januar 2006 lieferbar und kann mit dem neuen Core Duo bestückt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mini-PC nun auch in Weiß
Mini-PC nun auch in Weiß
Der Vorgänger war noch für den Celeron M 3xx (MP915-C) bzw. den Pentium M 7xx (MP915-P) gedacht und mit Intels Chipsatz G915 GM bestückt. Beim MP945 hingegen setzt AOpen - passend zum Pentium-M-Nachfolger Core Duo - ein neues Mainboard mit Intels gerade erst vorgestelltem Nappa-Chipsatz (945 GM) mit integrierter Grafik ein.

Stellenmarkt
  1. Camelot Management Consultants AG, Mannheim, Köln, München, Basel (Schweiz)
  2. Hays AG, Ostwestfalen

Der Rest hat sich nicht geändert: Es gibt Platz für eine 2,5-Zoll-Festplatte, ein Slimline-Slot-in-Laufwerk und ein SO-DIMM. Die Grafikausgabe erfolgt per DVI, Komponentenausgang oder S-Video, für Ton sorgt Intels High Definition Audio. Das Gehäuse ist weiterhin 16,5 x 16,5 x 5 cm groß - es wird allerdings nicht mehr nur in Schwarz und Silber gefertigt, sondern wird von AOpen mittlerweile auch in Weiß angeboten. Damit erinnert es dann noch mehr an Apples Mac mini.

PCs schrumpfen
PCs schrumpfen
Das System soll "Viiv ready" sein, erfüllt also Intels Voraussetzungen für moderne Media-Center-PCs. AOpen verspricht, dass die Lautstärke-Entwicklung des MP945 bei unter 30 dBA bleibt.

Laut Hersteller ist die neue Version des Mac-mini-Klons bereits lieferbar, allerdings muss man sich gedulden, bis AOpens Partner auch entsprechende Komplettsysteme anbieten. Nackte MP945-Systeme ohne Komponenten sind nicht über AOpen zu beziehen. In Deutschland ist der Celeron-M- oder Pentium-M-bestückte Vorgänger etwa in Form des cebop scope zu beziehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 274,00€

Quam 09. Jan 2006

Selbst das ist mehr als unwahrscheinlich, es sei denn die Konfiguration des Athlon XP...

theroots 09. Jan 2006

Habe ich allerdings auch gedacht!! Wer nicht mal richtig kopieren kann, der ist schon zu...

Eddy 09. Jan 2006

...nur wirklich schnell bewegen kann er ihn nicht ;-) Gruß: Eddy

der wismann 09. Jan 2006

Die ct hat in einem Test festgestellt, dass das Vorgängermodell des hier Vorgestellten...

Ickis 08. Jan 2006

Stimmt, wäre es ein Klon, wäre es kein PC. Und Mac-Nachbauten gibt es schon länger nicht...


Folgen Sie uns
       


Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert

Alle möglichen Umlaute auf einer Tastatur: Wir haben Cherrys Europa-Tastatur ausprobiert.

Cherry Stream 3.0 mit großem ß ausprobiert Video aufrufen
Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Razer Blade 15 Advanced im Test: Treffen der Generationen
Razer Blade 15 Advanced im Test
Treffen der Generationen

Auf den ersten Blick ähneln sich das neue und das ein Jahr alte Razer Blade 15: Beide setzen auf ein identisches erstklassiges Chassis. Der größte Vorteil des neuen Modells sind aber nicht offensichtliche Argumente - sondern das, was drinnen steckt.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Blade 15 Advanced Razer packt RTX 2080 und OLED-Panel in 15-Zöller
  2. Blade Stealth (2019) Razer packt Geforce MX150 in 13-Zoll-Ultrabook

    •  /