• IT-Karriere:
  • Services:

20-Zoll-Konzept-Notebook von Dell

Konzept-Notebook auf der CES 2006 vorgestellt

Während der Intel-Keynote anlässlich der CES 2006 hat Michael Dell dem Publikum in Las Vegas erstmals ein Konzept-Notebook mit 20-Zoll-LCD gezeigt. Das Design weicht dabei vom sonst bei Notebooks üblichen ab - ob das im zusammengeklappten Zustand wie ein zu schmaler Koffer wirkende Gerät auf den Markt kommen wird, evaluiert der Hersteller Dell noch.

Artikel veröffentlicht am ,

XPS Mobile Concept
XPS Mobile Concept
Das Riesen-Notebook hat noch keinen richtigen Namen - es wird als "XPS mobile concept" bezeichnet, so ein Techniker an Dells CES-Stand. Die Bezeichnung Notebook will einem bei Betrachten des Geräts mit dem auf zwei Stelzen über dem Korpus thronenden 20-Zoll-LCD und der abnehmbaren Funktastatur nicht so recht über die Lippen kommen. Das Display lässt sich jedoch wie bei einem Notebook herunterklappen, die Tastatur anstecken und das zusammengeklappte Konzept-Notebook am Griff herumtragen. Mit einem Gewicht von rund 8 kg dürfte das allerdings nicht lange Spaß machen. Die Akkulaufzeit des gezeigten 20-Zoll-Notebooks gab Dell mit etwa drei Stunden an.

Stellenmarkt
  1. GASAG AG, Berlin
  2. dSPACE GmbH, Paderborn

XPS Mobile Concept
XPS Mobile Concept
Wie schon auf der Intel-Konferenz zu erfahren war, beherbergt das XPS mobile concept einen Core Duo, ein Nappa-basiertes Mainboard und einen nicht genannten Grafikchip, dem 256 MByte Grafikspeicher zur Verfügung stehen. Als Betriebssystem war Windows Media Center Edition 2005 installiert. Für ein Viiv-Logo fehlte dem System noch ein Intel-Chip, so der Dell-Mitarbeiter gegenüber Golem.de. Es sei aber kein Problem, dies zu ändern.

XPS Mobile Concept
XPS Mobile Concept
Interessant ist auch die zugehörige Funk-Fernbedienung für die MCE-Oberfläche: Sie ist mit einem Neigungssensor bestückt, so dass der Mauszeiger auch per Handbewegung gesteuert werden kann.

Sofern Dell das Gerät auf den Markt bringt, soll es als Mischung aus mobiler Workstation und Unterhaltungszentrale dienen. Den möglichen Preis nannte Dell noch nicht, fragte aber Besucher nach der Summe, die sie für das XPS mobile concept zahlen würden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

DellsChallenger 27. Mär 2006

Hehe, will aber kein Job beim Dell, sondern ihn etwas kizzeln auf dem Markt, so ne...

RidgeRacer 10. Jan 2006

jetzt mal ehrlich Leutz, was auf der CES gezeigt wird, kommt sowieso in abgeändetem...

LizzardKing 10. Jan 2006

Ly hat recht es war echt eine Dell Werbung... ;o)

DellsChallenger 09. Jan 2006

Bei mir reicht wegen meinem eingeschränkte Hirn 1280 x 1024 bei 19", später sollte sowas...

poop 09. Jan 2006

und als desktop benutz ich lieber nen ausgewachsenen pc und nen flatscreen. und überhaupt...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /