Abo
  • IT-Karriere:

Dell: Spiele-PC mit vier GeForce 7800 GTX

XPS 600 Renegade kommt im Frühjahr 2006

Dell hofft, mit einem XPS 600 Renegade getauften PC spendable Spielefans anzusprechen. Auf der CES 2006 zeigte der Hersteller das System in Aktion - es beherbergt einen übertakteten Dual-Core-Pentium Extreme Edition und zwei PCI-Express-Grafikkarten mit je zwei GeForce-7800-GTX-Chips.

Artikel veröffentlicht am ,

Dell XPS 600 Renegade
Dell XPS 600 Renegade
Den neuen Pentium Extreme Edition 955 übertaktet Dell auf 4,26 GHz; der Standardtakt der CPU läge bei 3,467. Der DDR2-Speicherausbau liegt bei 2 GByte. Die Quad-SLI-Lösung mit insgesamt 1 GByte Grafikspeicher - 256 MByte pro GeForce 7800 GTX - wurde Dell zufolge speziell für das System entwickelt. Wie das Grafikkartengespann aussieht, war noch nicht zu sehen - Dell wollte das Gehäuse des recht laut laufenden Vorseriengeräts noch nicht öffnen. Das Gehäuse wurde von "Mike Lavallee" von Killer Paint optisch verziert, auch Dell-Gründer Michael Dell unterschrieb darauf.

Der XPS 600 Renegade soll ab Frühjahr 2006 erhältlich sein, den Preis gab Dell bisher noch nicht an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...

Horst 14. Nov 2006

Hallo, also als ich diesen Artikel gelesen habe war ich ja schockiert!!Warum hat denn der...

Snakebite 09. Jan 2006

...das für den Betrieb nötige Kernkraftwerk ist mit im Lieferumfang enthalten! Totaler...

Ihr Name: 07. Jan 2006

Im Text steht aber immer noch, dass Dell das Gehäuse nicht öffnen wollte :-)

beff 07. Jan 2006

http://www2.tomshardware.de/graphic/20051212/index.html

www 06. Jan 2006

Es soll auch ein Spiele PC sein da kommt mann (leider) um Windows nicht herrum


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    •  /