• IT-Karriere:
  • Services:

Walkman-Handy mit UMTS-Technik von Sony Ericsson ist da

Sony Ericsson W900i mit 2-Megapixel-Kamera und 470 MByte internem Speicher

Mit leichter Verzögerung bietet Sony Ericsson das Walkman-Handy W900i ab sofort in Deutschland an. Das UMTS-Handy mit Drehmechanismus weist einen internen Speicher von 470 MByte auf, der sich per Speicherkarte erweitern lässt. Für Fotoschnappschüsse gibt es eine 2-Megapixel-Digitalkamera mit Autofokus und 8fachem Digitalzoom.

Artikel veröffentlicht am ,

W900i
W900i
Das Walkman-Handy W900i bringt bereits 470 MByte internen Speicher mit, so dass sich auch ohne Speicherkarte ein paar Musik-CDs auf das Handy ablegen lassen. Zudem kann die Datenmenge per Memory Stick Pro Duo um derzeit bis zu 4 GByte erweitert werden. Wie auch anderen Walkman-Handys liegt dem W900i die Musik-Software Disc2Phone bei, mit der sich Musik-CDs leicht per USB-Anschluss auf das Mobiltelefon bringen lassen sollen. Der im Handy integrierte Musik-Player versteht die Formate MP3, AAC, AAC+, MIDI, WAV sowie XMF.

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg

W900i
W900i
Der Schwerpunkt auf die Musikfunktionen spiegelt sich auch im Gehäuse-Design wider. Im geschlossenen Zustand stehen die üblichen Bedienknöpfe für die Musikwiedergabe bereit und viele Handy-Funktionen lassen sich so ebenfalls nutzen, verspricht der Hersteller. Durch Öffnen des Geräts gelangt man dann an die Handy-Klaviatur und es stehen alle Funktionen bereit. Eingehende Telefonate unterbrechen wie gewohnt die Musikwiedergabe, um diese nach Ende des Anrufs fortzusetzen. Dem Gerät liegt ein Musik-Headset bei und über eine 3,5-mm-Buchse lassen sich auch andere Kopf- oder Ohrhörer nutzen.

W900i
W900i
Das TFT-Display vom W900i liefert bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln und dient etwa als Sucher für die Digitalkamera. Die 2-Megapixelkamera mit Autofokus verfügt über ein 8faches Digitalzoom und ein Fotolicht. Das 109 x 24 x 49 mm messende Handy kann zusätzlich zu den UMTS-Funktionen in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz eingesetzt werden und es unterstützt GPRS. Zudem sind Bluetooth und eine Infrarotschnittstelle enthalten.

Zu den weiteren Ausstattungsdetails zählen Java MIDP 2.0 mit 3D-Engine und die Spiele "Asphalt Urban GT 3D" sowie "Power Ball Arcade in 3D", ein UKW-Radio, MMS-Unterstützung, Push-E-Mail, Instant Messaging, der HTML-Browser NetFront von Access, RSS-Unterstützung, ein WAP-2.0-Browser, Sprachsteuerung sowie Kalenderfunktionen.

W900i
W900i
Wie so häufig bei UMTS-Geräten lässt die Gesprächsdauer mit einer Akkuladung auch beim Sony-Ericsson-Modell arg zu wünschen übrig, denn schon nach rund 2 Stunden ist der Akku leer. Im GSM-Betrieb leistet das 148 Gramm wiegende Handy mit rund 8,5 Stunden eine deutlich längere Sprechzeit. Der Bereitschaftsmodus wird mit rund 12 Tagen im UMTS-Modus und knapp 15 Tagen in GSM-Netzen angegeben. Mit einer Akkuladung wird eine kontinuierliche Musikwiedergabedauer von 30 Stunden versprochen, was wohl nur bei deaktivierter Handy-Funktion gilt. Vermutlich kommt man mit aktiviertem Handy-Empfang ansonsten wie beim W800i auf eine Musikwiedergabedauer von 15 Stunden.

Das Sony Ericsson W900i ist nach Herstellerangaben ab sofort in den Farben Schwarz und Weiß zum Preis von 639,- Euro ohne Vertrag zu haben. Dem Mobiltelefon liegt die PC-Software Disc2Phone sowie Adobes Photoshop Starter Edition 2.0 bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

Timo 28. Jan 2006

Wie erweitere ich denn den Speicher auf 2 GB? Einfach per Stick? Oder EInschicken des...

föhn 06. Jan 2006

kann der immernoch keine wiederkehrenden termine (aka. geburtstage)? was sich SE beim...

ip (Golem.de) 06. Jan 2006

stimmt, das war ein Missverständnis. Der Fehler wurde im Meldungstext korrigiert. Danke...

ip (Golem.de) 06. Jan 2006

geht ja auch um das gleiche Gerät. Wir konnten nun aber technische Daten in Erfahrung...

FIN 05. Jan 2006

... kann ich meine Navigationssoftware (Route 66) nicht nutzen, die ich wirklich brauche...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on

Der Surface Laptop 3 ist eine kleine, aber feine Verbesserung zum Vorgänger. Er bekommt ein größeres Trackpad, eine bessere Tastatur und ein größeres 15-Zoll-Display. Es bleiben die wenigen Anschlüsse.

Microsoft Surface Laptop 3 (15 Zoll) - Hands on Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /