• IT-Karriere:
  • Services:

Toshiba kündigt HD-DVD-Player für 500,- US-Dollar an

Erste Geräte sollen ab März 2006 ausgeliefert werden

Ab März 2006 will Toshiba erste HD-DVD-Player in den USA verkaufen, zu Preisen ab rund 500,- US-Dollar. Die ersten Geräte hören auf die Namen HD-XA1 und HD-A1.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte HD-XA1 und HD-A1 sollen neben HD DVDs auch herkömmliche DVDs abspielen und so abwärtskompatibel zu bestehenden Medien sein. Im Zusammenhang mit HD DVD werden sie zudem MPEG-4 AVC und Microsofts VC-1 unterstützen, wobei ein Decoder-Chip von Broadcom zum Einsatz kommt.

Stellenmarkt
  1. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Ismaning
  2. medneo GmbH, Berlin

Der Anschluss an den Fernseher erfolgt per High Definition Multimedia Interface (HDMI), wobei die Auflösungen 720p und 1080i unterstützt werden. Auch Standard-DVDs sollen auf 720p hochgerechnet werden.

Auf Audio-Seite werden diverse verlustfreie und verlustbehaftete Codecs von Dolby Labs und DTS unterstützt, darunter auch Dolby Digital Plus und DTS-HD sowie Linear PCM und Dolby TrueHD. Die entsprechenden Informationen können über S/PDIF oder HDMI ausgegeben werden.

Beide Geräte will Toshiba ab März 2006 in den USA ausliefern, den HD-XA1 für 799,99 US-Dollar, den HD-A1 für 499,99 US-Dollar. Wann entsprechende Geräte hier zu Lande zu haben sein werden, ist noch offen, weitere Details will Toshiba erst zum Marktstart nennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

AZ 10. Jan 2006

und ich auch. ausserdem waren DVD-Rohlinge im Vergleich zu den 10cent CD-Rohlingen auch...

ruth schell 05. Jan 2006

h.264 == mpeg4/avc -> http://de.wikipedia.org/wiki/H.264


Folgen Sie uns
       


TES Morrowind (2002) - Golem retro_

Eine gigantische Spielwelt umgeben von Pixelshader-Wasser: The Elder Scrolls 3 Morrowind gilt bis heute als bester Teil der Serie. Trotz sperriger Bedienung war Morrowind dank der dichten Atmosphäre, der spielerischen Freiheit und der exzellenten Grafik ein RPG-Meilenstein.

TES Morrowind (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch
  3. Consumer Electronics Show Die Konzept-Messe

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

    •  /