Abo
  • IT-Karriere:

Die Sims 2: Open for Business - Sims werden geschäftstüchtig

Erweiterung führt die Sims in die Selbstständigkeit

"Open for Business" ist die dritte Erweiterung für das Spiel Die Sims 2 und lässt den Spieler seinen Schützling in die Selbstständigkeit gehen, um ein Geschäft aufzumachen, Personal einzustellen und die Kunden mit neuen Waren zu versorgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Open for Business
Open for Business
Nachdem Electronic Arts mit der Erweiterung Nightlife die Spieler in das virtuelle Nachtleben schickte, werden die Sims jetzt wieder etwas geschäftstüchtiger. In "Open for Business" können die Schützlinge jetzt ein eigenes Geschäft aufmachen. Der Spieler hat vom Blumenladen über Restaurants bis hin zu Kaufhäusern einige Auswahl, um seine Geschäftskarriere zu starten.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee

Open for Business
Open for Business
Da sich die Selbstständigkeit nicht nur auf kleine Geschäfte bezieht, kann der Spieler auch gleich noch das Personal-Managment übernehmen, das sich nicht nur auf die Einstellung beschränkt, sondern beispielsweise auch die Kleiderordnung übernimmt. Auch lässt sich das Aussehen des eigenen Geschäfts nach Herzenslust bestimmen.

Um erfolgreich zu sein, muss der Spieler für eine gute Arbeitsatmosphäre sorgen, kann neue Gegenstände entwerfen und herstellen und hat weitere Möglichkeiten, um sich an die Bedürfnisse seiner potenziellen Kunden anzupassen.

Open for Business soll am 2. März 2006 März in die Läden kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 3,99€
  4. (-78%) 12,99€

lisa122323232 17. Dez 2007

ohjaaaaaaa

Alexej 30. Okt 2007

ich wollt fragen wo man dieses schild kauft für offen und geschlossen ich kann es nämlich...

müli 16. Jun 2006

Gröhl!!!! schon mal was von Zeichensetzung gehört. Gröhl!!!!

Lilly und Flo 21. Apr 2006

Ich finde das neue Sims einfach klasse. Meine freundin und ich wechseln uns ab mit dem...

ANTWORT GEBER 12. Feb 2006


Folgen Sie uns
       


Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /