• IT-Karriere:
  • Services:

Überarbeitetes Walkman-Handy W810i von Sony Ericsson (Upd.)

Quad-Band-Handy mit EDGE-Unterstützung, Bluetooth und 2-Megapixel-Kamera

Mit dem W810i hat Sony Ericsson auf der CES 2006 in Las Vegas eine überarbeitete Version des Walkman-Handys W800i vorgestellt. Der Neuling steckt in einem überarbeiteten Gehäuse, beherrscht nun Quad-Band-Technik samt EDGE und weist einen normalen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss auf. Leider wurde jedoch der interne Speicher verkleinert, aber dafür liegt dem Neuling ein vollwertiger HTML-Browser bei.

Artikel veröffentlicht am ,

W810i
W810i
Im Vergleich zum W800i hat Sony Ericsson beim neuen W810i einige Veränderungen vorgenommen. So wurde das Gehäuse und vor allem die Tastenanordnung überarbeitet, was eine einfachere Gerätebedienung bescheren soll. Im neuen Walkman-Handy steckt nun Quad-Band-Technik für die GSM-Netze 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und GPRS einschließlich EDGE-Unterstützung. Zudem soll der Neuling nun einen gewöhnlichen 3,5-mm-Anschluss bieten, so dass sich herkömmliche Kopf- oder Ohrhörer direkt damit betreiben lassen. Als Nachteil gegenüber dem W800i hat sich der interne Speicher im W810i von 34 MByte auf 20 MByte verringert.

Inhalt:
  1. Überarbeitetes Walkman-Handy W810i von Sony Ericsson (Upd.)
  2. Überarbeitetes Walkman-Handy W810i von Sony Ericsson (Upd.)

W810i
W810i
Für die Musikwiedergabe liegt auch dem W810i ein Memory Stick Pro Duo mit einer Kapazität von 512 MByte bei. Wem das nicht reicht, kann einen Memory Stick Pro Duo mit einer Kapazität von bis zu 2 GByte verwenden. Für die mobile Musikberieselung liegen dem Gerät die Stereokopfhörer HPM-70 bei, während die mitgelieferte Disc2Phone-Software das leichte Übertragen von Musik-CDs auf das Walkman-Handy per USB 2.0 verspricht. Das Mobiltelefon unterstützt die Musikformate MP3 sowie AAC.

Eingehende Anrufe ertönen beim Musikhören im Stereo-Kopfhörer und ein Tastendruck erlaubt die Unterbrechung der Musik und die Annahme des Gesprächs. Wie bei Smartphones lässt sich die Handy-Funktion im W800i deaktivieren, um so die Musikfunktionen weiter zu nutzen. Die Musiksteuerung geschieht über einen 5-Wege-Navigator, um die Wiedergabe zu unterbrechen oder Musikstücke vor- oder zurückzuspringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Überarbeitetes Walkman-Handy W810i von Sony Ericsson (Upd.) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  3. 6,99€

Kappenmann 17. Jan 2007

gehe mal auf einstellungen dort dann zweimal rechts mit dem joystick zu bildschirm dann...

Sabine Jansen 19. Nov 2006

Mr.Mister 12. Jun 2006

Hab meins bei www.hitseller.de gekauft, für 0 EUR mit Vodafone 50 Student Vertrag mit 50...

Tre Cool 05. Jun 2006

NEIN! Es wird nicht unterstüzt! Weitere Informationen auf www.se-world.info

sponer 01. Jun 2006

NEIN, es hat kein UMTS. Leider :-( Am besten aufs 850er warten ;-) Gruß


Folgen Sie uns
       


Sony Alpha 1 - Fazit

Die Alpha 1 von Sony überzeugt in unserem Test.

Sony Alpha 1 - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /