OQO bringt Tablet-PC für die Hosentasche

Model 01+ mit Windows XP Tablet PC Edition 2005

OQO bietet seinen Windows-PC im PDA-Format nun auch in einer Tabelt-PC-Version an. Das OQO Model 01+ läuft dabei mit Microsoft Windows XP Tablet PC Edition 2005.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mini-Tablet-PC ist, wie auch das normale Modell 01+, etwa so groß wie ein PDA, stellt aber einen vollständigen PC mit Windows XP dar. Im Innern arbeitet ein Transmeta-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1 GHz, dem 512 MByte Arbeitsspeicher zur Seite stehen.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. IT Specialist Cloud Smart Services (w/m/d)
    TRUMPF Laser GmbH, Schramberg
Detailsuche

Zudem steckt in dem Mini-Computer eine 30-GByte-Festplatte, das Display erreicht eine Auflösung von 800 x 480 Pixeln (WVGA) bei einer Diagonale von 5 Zoll. Zudem sind WLAN, Bluetooth und USB 2.0 integriert.

OQO Model 01+
OQO Model 01+

Zur Bedienung verfügt das Gerät über eine QWERTY-Tastaur, die mit den Daumen bedient wird, Mausknöpfe und einen TrackStik. Auch die Bedienung per Stift ist möglich und in der Tablet-PC-Variante ist es zudem möglich, den Bildschirm zu drehen sowie per PXE vom Netzwerk zu booten.

Über eine Docking-Station lässt sich das Gerät auch an ein Display anschließen und kann hier bis zu 1.280 x 1.024 Punkte darstellen. Zudem stehen hierüber zusätzlich USB-2.0-Ports, FireWire und Ethernet zur Verfügung. Der austauschbare Akku soll rund drei Stunden halten.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management: virtueller Drei-Tage-Workshop
    6.–8. Dezember 2021, Virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Das OQO model 01+ Tablet Edition soll ab sofort für 2.099,- US-Dollar zu haben sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


luckylemontree 07. Jan 2006

Werbung ist ja schön und gut, aber Flashwerbung ist schon echt nervig. Vor allen Dingen...

eT 05. Jan 2006

noe, nicht wie alle geraete: windowsXPtablet schreibt seit kurzen keinen digitizer a la...

Koalabärchen 05. Jan 2006

Interessanter Artikel. Danke für den Link.

miro 05. Jan 2006

Wieso expansys US? Gibt's auch bei expansys Deutschland ;)

eT 05. Jan 2006

http://www.handtops.com/show/news/55



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /