Abo
  • IT-Karriere:

Zwei neue Festplatten-Camcorder von Toshiba

Camcorder zum gleichzeitigen Filmen und Fotografieren

Auf der CES 2006 in Las Vegas präsentiert Toshiba zwei neue Camcorder mit 30-GByte- bzw. 60-GByte-Festplatte. Beide zeichnen Filme als MPEG2 auf und bieten die Möglichkeit, zu fotografieren, während weiter ein Video aufgenommen wird. Die Geräte verfügen zudem über eine Netzwerkschnittstelle.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die als Gigashot bezeichneten Camcorder sind mit 1,8-Zoll-Festplatten ausgerüstet - wobei das Modell GSC-R30 30 GByte und das Modell GSC-R60 60 GByte Speicherkapazität bietet -, und verwenden einen CCD-Bildsensor mit 2 Megapixeln. Die Kameras können sowohl zum Filmen als auch zum Fotografieren eingesetzt werden, wobei es möglich ist, Fotos aufzunehmen, ohne die Videoaufzeichnung zu unterbrechen.

Stellenmarkt
  1. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Videos speichern die beiden Geräte als MPEG2 ab, so dass Filme ohne Konvertierung in ein anderes Format als Film-DVD gebrannt werden können. Der Nutzer kann dabei aus verschiedenen Qualitätsstufen wählen, um entweder eine besonders gute Qualität oder eine lange Aufzeichnungsdauer zu erreichen.

Beide Kameras haben ein 2,5-Zoll-Display mit 210.000 Bildpunkten eingebaut und verfügen neben der integrierten Festplatte auch über einen Steckplatz für SD-Speicherkarten. Beim Filmen wird man von einem elektronischen Verwacklungsschutz unterstützt und ein "Gravity Sensor" soll laut Hersteller Schäden vermeiden, wenn der Camcorder herunterfällt.

Die Camcorder besitzen einen USB-2.0-Anschluss sowie eine Netzwerkschnittstelle und S-Video und AV-Ausgänge. Der GSC-R60 wird außerdem mit einer Dockingstation geliefert, die ebenfalls einen USB-Anschluss, Netzwerkschnittstelle, AV-Ausgang sowie einen Anschluss für ein Netzteil bietet.

Toshiba plant die Markteinführung für den Februar 2006, der GSC-R30 soll 799,- US-Dollar und der GSC-R60 999,- US-Dollar kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10

Gast1 05. Jan 2006

Die technischen Daten klingen schön, aber erst ein Praxistests offenbart Schwächen.

Gast 1 05. Jan 2006

Sanyo Xacti HD1: Camcorder mit High Definition-Auflösung Sanyo hat mit dem Camcorder...

Gast1 05. Jan 2006

Es hängt davon ab, welche Geräte/Digicams man nimmt.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on

Samsung hat seine neuen Note-Modelle gezeigt und wir haben sie ausprobiert.

Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /