• IT-Karriere:
  • Services:

Blu-ray - ein teures Vergnügen

Panasonic kündigt Medien ab 17,99 US-Dollar an

Bislang sind sowohl Blu-ray als auch HD DVD eher Zukunftsmusik, doch so langsam kündigen sich die ersten Geräte an. Panasonic rückte nun auch mit Preisen für beschreibbare Blu-ray-Medien heraus.

Artikel veröffentlicht am ,

Matsushita bzw. deren Marke Panasonic skizziert auf der CES Pläne für seine Blu-ray-Einführung in den USA. Medien will Panasonic mit Kapazitäten von 25 und 50 GByte anbieten, zu Preisen zwischen 17,99 und 59,99 US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. STRABAG AG, Stuttgart

Die einmal beschreibbaren Scheiben soll es mit 25 GByte für 17,99 US-Dollar geben, mit zwei Datenschichten und 50 GByte Kapazität für 42,99 US-Dollar. Etwas teurer sind die mehrfach beschreibbaren Varianten. Mit einer Datenschicht und 25 GByte Kapazität sollen sie 24,99 US-Dollar kosten, mit 50 GByte auf zwei Schichten 59,99 US-Dollar.

Alle sollen sich in BD-Laufwerken mit zweifacher Geschwindigkeit beschreiben lassen.

Pioneer hat derweil mit dem BDP-HD1 einen reinen Blu-ray-Player vorgestellt, der für rund 1.800 US-Dollar verkauft werden soll und auch die oben genannten Medien abspielen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Ghostrunner für 11,99€, Planet Zoo - Deluxe Edition für 18,99€)
  3. (u. a. G403 Hero Gaming-Maus für 44€, G703 Hero für 66€, G513 mechanische Gaming-Tastatur...

mr.escape 10. Jan 2006

Das wurde ja auch nicht ernsthaft bestritten, sondern viel mehr von einigen (in extremer...

mr.escape 06. Jan 2006

Das musst du schon selber sagen, denn schließlich war ja deine eigene aussage zu "486dx4...

Crimson 06. Jan 2006

_MIT_ Laufwerk? Quelle?

tribal-sunrise 06. Jan 2006

soll ich die Rechnung raussuchen? - ich glaub Du hast keine Ahnung von Early Adaptor...

 06. Jan 2006

Tja, wenn eine Kopie mehr als ein Original kostet... Die Preise werden aber sicher bald...


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /