• IT-Karriere:
  • Services:

Novell mit OpenSuse erfolgreich

Entwicklungs-Framework für Anfang 2006 geplant

Novell ist mit dem OpenSuse-Projekt äußerst erfolgreich, die Anzahl der Suse-Installationen sei seit Gründung auf 750.000 weltweit angestiegen, so das Unternehmen. Die Projektseite würde mittlerweile 13 Millionen Pageviews verzeichnen. Noch Anfang 2006 soll ein Entwicklungs-Framework erscheinen, um den Entwicklungsprozess noch weiter zu öffnen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Im August 2005 hatte Novell die Entwicklung der Suse-Linux-Distribution geöffnet und das Community-Projekt OpenSuse ins Leben gerufen. Wie das Unternehmen nun bekannt gab, gäbe es mittlerweile 750.000 Suse-Installationen weltweit und täglich würden 7.000 dazu kommen, was im Schnitt einer Installation alle 12 Sekunden entspricht.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. Deloitte, Düsseldorf, München

Bereits jetzt hätten unabhängige Entwickler viele Vorschläge gemacht und Code beigetragen, um Suse noch weiter zu verbessern. Novell plant daher, ein Entwicklungs-Framework mit Werkzeugen zu veröffentlichen, damit Programmierer leichter Code und Patches beisteuern können. Enthalten seien unter anderem Quelltext-Bibliotheken und ein öffentlicher Buildserver, um so auch leicht eigene Applikationen für Suse Linux anbieten zu können.

"Wir sind vom Grad der Beteiligung an OpenSuse begeistert und werden unser Engagement bei der Pflege einer der erfolgreichsten Linux-Distributionen noch erhöhen", so Jeff Jaffe, CIO bei Novell.

Die nächste, aus dem OpenSuse-Projekt resultierende Suse-Version 10.1 wird zur CeBIT 2006 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-92%) 0,75€
  2. 6,49€
  3. (-40%) 23,99€
  4. 3,58€

Enzo.c 16. Feb 2006

Dafuer braucht er noch nicht mal apt-get. Einfach die rpm Quellen auf den novell...

was_weiß_ich_denn 06. Jan 2006

Also ich weiß ja nicht, was du unter einer einer nicht-optischen Entwicklungssoftware...

qwerty 05. Jan 2006

armer irrer! viel spaß mit susi :p


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

    •  /