Abo
  • IT-Karriere:

Memorex: Speicherkarten unterwegs kopieren

TravelLink und TravelSync vorgestellt

Einen einfachen Datenaustausch zwischen USB-Geräten und Speicherkarten will Memorex mit dem Memorex TravelLink bzw. TravelSync ermöglichen. Sie erlauben es, Daten ohne Umweg über den PC zu kopieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Memorex TravelLink
Memorex TravelLink
Die beiden Modelle unterstützen dabei Geräte, die als USB-Speichergerät angesprochen werden können, von Speicherkarten über USB-Speichersticks bis hin zu MP3-Playern und Digitalkameras. Dazu bringt das TravelLink einen 8-in-1-Kartenleser mit, über den sich die Daten auch von einer Speicherkarte auf die andere kopieren lassen. Dabei werden die Formate CompactFlash (Typ I und II), SD-Card, SmartMedia-Card, MultiMediaCard, Memory Stick samt der Varianten Pro und Duo unterstützt.

Stellenmarkt
  1. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  2. DATA MODUL AG, München

Das TravelSync verzichtet auf einen Karteleser und bringt nur zwei USB-Ports mit.

Beide Geräte verfügen über ein LCD, so dass sich die kopierenden Daten leicht auswählen lassen. Alternativ lässt sich auch der gesamte Inhalt der Datenspeicher kopieren, verschieben oder löschen. Die Stromversorgung erfolgt über drei AAA-Batterien.

Memorex will das TravelLink und das TravelSync noch im Januar 2006 in den Handel bringen, die Preise sollen bei 79,99 US-Dollar für das TravelLink und 59,99 US-Dollar für das TravelSync liegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. mit Gutschein: NBBX570
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Kolo 05. Jan 2006

Ich habe mir auch so ein Gerät gekauft, allerdings schon vor vielleicht 7 oder 8 Monaten...


Folgen Sie uns
       


E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht

Die Ingolstädter Firma E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse. Golem.de hat sich die Umrüstung vorführen lassen.

E-Trofit elektrifiziert Dieselbusse - Bericht Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /