Abo
  • IT-Karriere:

WLAN-Kamera von Creative

Einfache Video-Überwachung für das eigene Heim

Creative will auf der CES eine einfache, drahtlose Webcam vorstellen, die Nutzern Einblick in das eigene Heim auch von unterwegs gewähren soll. Die Kamera soll sich dazu mit wenigen Handgriffen aufsetzen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur einfachen Einrichtung der Kamera liefert Creative unter dem Namen "Live! Wireless" die Webcam zusammen mit einem drahtlosen Server. Dieser soll einen WLAN-Router ausfindig machen, mit diesem Kontakt aufnehmen und die Konfiguration automatisch vornehmen. Auf einer gesicherten Website können Nutzer dann auch von außen auf die Kamera zugreifen, vorausgesetzt, das heimische Netz ist mit dem Internet verbunden.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte

Über die mitgelieferte Software "Creative Internet Camera Center" sollen sich bis zu vier Video-Streams gleichzeitig beobachten lassen. Dabei setzt Creative auf WLAN nach 802.11g, ausreichend für Video-Streams mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln in Echtzeit.

Die Kamera kann auf Wunsch auch auf Bewegungen reagieren oder Bilder per E-Mail versenden. Da der Wireless Server einen USB-2.0-Anschluss mitbringt, lassen sich über eine USB-Festplatte auch Daten ablegen und im Netz zur Verfügung stellen, nicht nur aus der Kamera.

Das Paket "Live! Wireless" von Creative soll noch im Januar 2006 für knapp 200,- US-Dollar auf den Markt kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)
  2. 88€
  3. 579€

Joe T 22. Dez 2008

einfach das schedule disablen, ist verkehrt übersetzt dann gehts cu Joe

Pit 04. Jan 2006

oder wieder nur der alte WEP-Schrott ???


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    •  /