Abo
  • IT-Karriere:

Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe in EverQuest II

Neue Erweiterungen für EverQuest und EverQuest II

Spieler von EverQuests II können demnächst gegeneinander spielen. Mit der Erweiterung "Kingdom of Sky" bietet Sony Online Entertainment den Spielern zudem demnächst eine kostenpflichtige Erweiterung an, die erfahrene Spieler gegen die boshaften Drachenlords kämpfen lässt. Auch Spieler des ersten EverQuest-Teils werden eine kostenpflichtige Erweiterung erwerben können, die Änderungen der Umgebung erlaubt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach den beiden Adventure Packs und der letzten großen Erweiterung 'Desert of Flames', kündigt Sony Online Entertainment (SOE) eine neue Erweiterung an, die auf den Namen "Kingdom of Sky" hört. Zudem sollen mit der Einführung der Erweiterung die Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe eingeführt werden, in deren Genuss auch Spieler ohne "Kingdom of Sky" kommen.

Stellenmarkt
  1. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart

Für Spieler, die schon länger aktiv sind, wird mit "Kingdom of Sky" einiges an High-End-Inhalten angeboten: Sie sollen die Bedrohung der boshaften Drachenlords bekämpfen, die Norrath heimsuchen. Zudem gibt es neue Quests, die den Spielern besonders mächtige Gegenstände geben sollen sowie zwei neue Arenen mit vier neuen Arena-Champions.

Des Weiteren wird die Begrenzung des Charakterlevels von 60 auf 70 angehoben und ein neues Leistungssystem eingeführt, das es den Spielern ermöglicht, die Fähigkeiten des Charakters zu erweitern und weiter zu spezialisieren. Weitere Neuerungen betreffen das Gildensystem, welches einen Gildenaufstieg auf das Level 50 erlauben soll. Zudem gibt es 25 neue Gegnertypen, neue Zonen, die von fliegenden Inseln bis hin zu neuen bedrohlichen Dungeons reichen, und zahlreiche neue Gegenstände.

EverQuest II: Kingdoms of Sky
EverQuest II: Kingdoms of Sky
Das PvP-Spiel selbst soll mit dem Start der Erweiterung allen zur Verfügung stehen. Die anderen neuen Inhalte benötigen dagegen zwingend "Kingdom of Sky". Die Erweiterung soll ab dem 21. Februar 2006 in zwei Versionen erhältlich sein. Als Download kostet sie rund 27,- US-Dollar und im Handel soll zudem eine Retail-Fassung für rund 30,- US-Dollar erscheinen, die sich durch ein spezielles "InGame-Item" von der digitalen Fassung unterscheidet.

Spieler des ersten Everquest-Online-Rollenspiels werden ebenfalls mit einer neuen Erweiterung bedient. "Prophecy of Ro" führt die Spieler durch 30 neue Missionen, welche die Geschichte voranbringen sollen. Zudem soll der Spieler mit der Online-Welt Norrath auf neue Art und Weise interagieren und diese auch verändern können. So soll ein System für neuen Spaß sorgen, das es den Spielern ermöglicht, anderen eine Falle zu stellen. Auch sollen Objekte wie etwa Türen und Wände mit der Erweiterung zerstört werden können.

Zu den weiteren Neuerungen gehören neue Zaubersprüche, Disziplinen, 25 neue Kreaturen, 7 Zonen und 6 kleinere Instanzen. Die Erweiterung soll ebenfalls für rund 30,- US-Dollar im Februar 2006 erscheinen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 83,90€

Interessierter 05. Jan 2006

Was nimmt der geneigte Spieler denn alternativ, wenn EQ 2 ausfällt und Schlagerparade...

^Andreas... 05. Jan 2006

Damit EQII sauber läuft, bedarf es dreierlei Dinge: + Eine installierte .Net 2.0...

ZDragon 05. Jan 2006

Mal ehrlich; ich finde das laecherlich. Als EQ2-Betatester habe ich kennengelernt, wie...

Der Anton 04. Jan 2006

Auch nicht vergessen, dass jetzt die Beta Tests in Japan abgeschloßen werden und das...

Dr. Krankheit 04. Jan 2006

Nein, es ist keine Vorrausetzung RL Geld zu investieren um an Items zu gelangen. (sorry...


Folgen Sie uns
       


Red Magic 3 - Test

Das Red Magic 3 richtet sich an Gamer - dank der Topausstattung und eines Preises von nur 480 Euro ist das Smartphone aber generell lohnenswert.

Red Magic 3 - Test Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /