• IT-Karriere:
  • Services:

Pentax: 8 Megapixel im Kompaktgehäuse mit CCD-Aufhängung

Zusätzlich angekündigte Pentax Optio E10 deckt unteren Bereich ab

Pentax hat auf der CES 2006 in Las Vegas zwei neue Kompakt-Digitalkameramodelle vorgestellt. Die Optio A10 ist das erste Gerät von Pentax mit 8 Megapixeln Auflösung, Anti-Verwackelungsmechanik und 2,5-Zoll-Display (232.000 Pixel), während die Optio E10 mit 6 Megapixeln aufwarten kann und ein 2,4-Zoll-Display mit 110.000 Pixeln besitzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Pentax Optio A10
Pentax Optio A10
Die Pentax Optio A10 ist damit das neue Spitzenmodell der Pentax-Kompaktlinie. Ihr CCD-Sensor ist beweglich aufgehängt, wobei das Bildstabilisierungssystem mit zwei Gyroskopen arbeitet, die Bewegungen in alle Richtungen erfassen und kompensieren sollen. So sind längere Belichtungszeiten bei schlechter Beleuchtung möglich, ohne dass es zu Verwacklern kommt. Die Technik eines beweglichen CCD setzt Konica-Minolta beispielsweise bei seinen digitalen Spiegelreflexkameras ein.

Inhalt:
  1. Pentax: 8 Megapixel im Kompaktgehäuse mit CCD-Aufhängung
  2. Pentax: 8 Megapixel im Kompaktgehäuse mit CCD-Aufhängung

In der Optio A10 ist ein Dreifach-Zoom mit einer auf das Kleinbildformat bezogenen Brennweite von 37,5 bis 112,5 mm und Anfangsblendenwerten von F2,8 bis F5,4 untergebracht. Es besteht aus 7 Elementen in 5 Gruppen, wobei 3 asphärische Linsen eingesetzt werden.

Pentax Optio A10
Pentax Optio A10
Das Gerät bietet einen 5-Punkt-Autofokus, der auch auf Spotmessung und Bewegungserkennung umgeschaltet werden kann. Der Makrobereich beginnt bei 12 cm Motivabstand. Die einstellbare Empfindlichkeit rangiert zwischen ISO 50, 100, 200, 400 und 800, wobei man bei Letzterem nur noch Bilder mit 4 Megapixeln Auflösung schießen kann.

Die Kamera bietet mehrere Belichtungsprogramme für typische Fotosituationen an. Der Weißabgleich kann automatisch, anhand mehrerer Voreinstellungen oder auch manuell vorgenommen werden. Der eingebaute Miniblitz der A10 deckt einen Bereich von bis zu 2,5 Metern ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Pentax: 8 Megapixel im Kompaktgehäuse mit CCD-Aufhängung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.199,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Doc 05. Jan 2006

Sollte so sein, ja

Blair 04. Jan 2006

man könnte sich doch einen stärkeren akku zulegen, oder nicht? wie viel mAh gibts denn...

erselbst 04. Jan 2006

Agree. Zumindest die Kompakt-Cams mit 1/2.5" Sensor sind mit 5-6 MP derzeit am Anschlag...

MartyK 04. Jan 2006

Interessant, danke. 710 mAh sind wirklich nicht so viel, aber 200 Bilder finde ich mit...


Folgen Sie uns
       


Star Wars Jedi Fallen Order angespielt

In Star Wars Jedi Fallen Order kämpft der Spieler als junger Jedi-Ritter gegen das schier übermächtige Imperium.

Star Wars Jedi Fallen Order angespielt Video aufrufen
ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

    •  /