• IT-Karriere:
  • Services:

Patchday bei World of Warcraft mit massiven Problemen

Content-Patch 1.9 bringt große Schlachtzug-Dungeons

Mit dem Content-Patch 1.9 für World of Warcraft hat Blizzard vor allem die Stammspieler im Visier: Zwei neue große Schlachtzug-Dungeons dürften für einige Wochen Unterhaltung sorgen. Gelegenheitsspieler kommen jedoch etwas zu kurz, Blizzard gelobt aber Besserung. Im Bereich der Informationspolitik ist diese auch dringlich nötig, ausgefallene Foren und Webseiten sowie verspätete Informationen von Blizzard lassen die Spieler nur ungern auf sich sitzen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Spiele niemals an einem Patchtag." So heißt eine der Grundregeln bei Online-Rollenspielen - dies war für so manchen Spieler von World of Warcraft dann gezwungenermaßen auch nicht möglich, denn gut ein Dutzend der Server waren am gestrigen Mittwoch nicht erreichbar, Selbiges galt auch für die Website des Spiels, die auch dann nicht oder nur sehr schwer erreichbar war, als einige Server wieder online gingen. Die europäischen Webseiten kämpfen auch einen Tag danach noch mit Lastproblemen und auch die Foren fallen gelegentlich aus, so dass die Spieler sich selbst zusammenreimen müssen, was gerade passiert. Blizzard reagierte meist erst mit einigen Stunden Verzögerung auf das Verlangen der Spieler nach einem Status.

Inhalt:
  1. Patchday bei World of Warcraft mit massiven Problemen
  2. Patchday bei World of Warcraft mit massiven Problemen

Probleme mit einem Patch sind für Online-Rollenspiele an sich nichts Ungewöhnliches. Dass jedoch der Content-Patch 1.9 trotz aller Probleme in den USA nur einen Tag später auch auf die europäischen Server aufgespielt wurde, stößt bei vielen Spielern auf Unverständnis. Noch am selben Tag veröffentlichte Blizzard im Forum eine Liste von Problemen, die jedoch nicht vollständig zu sein scheint. Im US-Forum wird noch von zahlreichen anderen Problemen berichtet. In der Nacht wurde immerhin ein weiterer serverseitiger Patch eingespielt - welche Probleme dieser behebt, darüber schweigt sich Blizzard noch aus.

Wichtigste Neuerung im Content-Patch 1.9, der ursprünglich noch für das letzte Jahr geplant war, sind die beiden Schlachtzug-Dungeons "Die Ruinen von Ahn-Qiraj", der für 20 Spieler ausgelegt ist, und "Der Tempel von Ahn-Qiraj", in dem sich bis zu 40 Spieler gleichzeitig tummeln können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Patchday bei World of Warcraft mit massiven Problemen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Rush_Freak2003 03. Mär 2006

Was heißt Guild Wars ist kein Dauerbrenner? Ich spiele nun seit 7 Monaten Guild Wars und...

laxroth 06. Jan 2006

:)

wennmankeineahn... 06. Jan 2006

auf der website unter acc-verwaltung


Folgen Sie uns
       


Toyota Mirai II Probe gefahren

Die Brennstoff-Limousine gefällt uns, aber Tankstellen muss man suchen.

Toyota Mirai II Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /