Abo
  • IT-Karriere:

Motorola ROKR E2 - Musik-Handy auf Linux-Basis

Linux-Handy mit SD-Card-Steckplatz, Bluetooth und 1,3-Megapixelkamera

Auf der CES 2006 in Las Vegas hat Motorola ein neues Musik-Handy namens ROKR E2 vorgestellt, das unter Linux läuft. Über spezielle Musiktasten am Mobiltelefon lässt sich der MP3-Player bedienen und eine 1,3-Megapixelkamera ist im Handy eingebaut.

Artikel veröffentlicht am ,

ROKR E2
ROKR E2
Motorola gibt an, dass der MP3-Player im ROKR E2 diverse Musikformate wiedergeben kann, ohne dass diese aber genannt werden, so dass derzeit nicht bekannt ist, welche Formate außer MP3 unterstützt werden. Unbekannt ist auch die Größe des internen Speichers. Fest steht nur, dass das Mobiltelefon SD-Cards verarbeitet und so mit Daten gefüttert werden kann.

Stellenmarkt
  1. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  2. Arburg GmbH & Co. KG, Loßburg

ROKR E2
ROKR E2
Für die Musikwiedergabe bietet das Motorola-Gerät einen normalen 3,5-mm-Klinkensteckeranschluss, während sich Musik auch drahtlos per Bluetooth an kompatible Geräte übermitteln lässt. Die Musikfunktionen lassen sich über spezielle Tasten am Taschentelefon steuern. Für die Musikberieselung weist das Handy außerdem ein UKW-Radio auf.

ROKR E2
ROKR E2
Außerdem steht fest, dass das ROKR E2 eine 1,3-Megapixelkamera mit Fotolicht besitzt und über Möglichkeiten verfügt, Bilder direkt auf dem Mobiltelefon nachzubearbeiten. Zudem bietet das Handy ein TFT-Display mit bis zu 262.144 Farben bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln. Das Gerät unterstützt MMS, Bluetooth sowie USB 2.0 und ist mit Opera als Web-Browser bestückt. Nach Motorola-Angaben wird Linux als Betriebssystem verwendet.

Weitere technische Angaben bleibt Motorola derzeit leider schuldig, so dass weder Größe, Gewicht, Akkulaufzeit noch die unterstützten Funknetze bekannt sind.

Motorola will das ROKR E2 im ersten Halbjahr 2006 auf den Markt bringen. Einen Preis verschweigt der Hersteller leider. Die fehlenden technischen Daten will Motorola erst bei der Verfügbarkeit des Geräts nennen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 1.92 TB für 159,90€ + Versand statt ca. 176€ im Vergleich)
  2. (u. a. Logitech MX Master Gaming-Maus für 47,99€, Gaming-Tastaturen ab 39,00€, Lautsprecher ab...
  3. (aktuell u. a. AKRacing Masster Premium Gaming-Stuhl für 269,00€, QPAD OH-91 Headset für 49...
  4. 99€

Anonymer Nutzer 04. Jan 2006

Die denken wenigstens mit!

Tekl 04. Jan 2006

Naja, ich meinte auch iTunes auf Handy. Seifenblase deswegen, weil es ja schon in...

tiiim 04. Jan 2006

Och... das gibt es bei Vodafone auch. Ist da aber besser in einer der hunderten von...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zahlen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

    •  /