• IT-Karriere:
  • Services:

Fujifilm Finepix F470: Neue 6-Megapixel-Kamera

3fach optischer Zoom und zehn Motivprogramme

Mit der Finepix F470 schickt Fujifilm den Nachfolger der F460 ins Rennen, die sich hauptsächlich durch den neuen 6-Megapixel-Bildsensor und den auf 16 MByte erweiterten Speicher vom Vorgängermodell unterscheidet. Darüber hinaus verfügt die Kamera über 3fach optischen Zoom und viele Motivprogramme.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Fujifilm Finepix F470
Fujifilm Finepix F470
Die neue Finepix F470 verfügt über einen CCD-Bildsensor mit 6 Megapixeln, mit dem sich Fotos mit einer Auflösung von bis zu 2.816 x 2.112 Pixeln aufnehmen lassen. Das in der F470 verbaute Objektiv wartet mit einer Kleinbildbrennweite von 35 bis 105 mm und Blendenöffnungen von F2,8 bis F4,9 auf, was einem 3fach-Zoom entspricht. Wem das nicht reicht, der kann zusätzlich noch auf einen 4,4fach digitalen Zoom zurückgreifen. Im Makromodus liegt die Naheinstellgrenze des Objetivs bei 10 cm.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Im Unterschied zur F460 wurde der interne Speicher von 13 auf 16 MByte erhöht, worin laut Hersteller etwa fünf Bilder in maximaler Auflösung Platz finden. Über xD-Picture-Cards lässt sich der Speicher weiter ausbauen.

Fujifilm Finepix F470
Fujifilm Finepix F470
Mit zehn Motivprogrammen richtet sich die Kamera vor allem an Fotografen, die ihre Kamera nicht selbst einstellen wollen, sondern auf passende Voreinstellungen setzen. So gibt es neben klassischen Modi wie Porträt, Landschafts- oder Nachtaufnahme auch extra Modi für Aufnahmen ohne Blitz im Museum oder zum Fotografieren bei starkem Sonnenschein und hell reflektierenden Flächen wie Schnee.

Trotz dieser Vorbelegungen können Belichtungskorrektur, Weißabgleich und die Belichtungssteuerung auch manuell eingestellt werden. Die Lichtempfindlichkeit der Kamera lässt sich in vier Stufen von ISO 64 bis ISO 400 entweder manuell oder automatisch einstellen, die Belichtungszeiten werden automatisch zwischen 2 Sekunden und 1/1.500 Sekunden festgelegt.

Darüber hinaus soll die F470 Videos mit 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen können, die sich auch direkt auf dem 2,5-Zoll-Display mit 115.000 Bildpunkten anzeigen lassen. Laut Hersteller soll die Kamera vor allem durch eine sehr ergonomische Bedienung überzeugen, so lassen sich die Aufnahmemodi beispielsweise über einen Stellring mit einem Handgriff umschalten.

Fujifilm Finepix F470
Fujifilm Finepix F470
Das Metallgehäuse der Finepix F470 misst nur 92 x 58 x 20 mm und soll inklusive Akku und Speicherkarte etwa 142 Gramm wiegen. Ab März 2006 soll das neue Modell lieferbar sein, einen Preis nannte Fujifilm jedoch noch nicht - die F460 kostete bei Markteinführung etwa 300,- Euro, was wohl auch beim Nachfolgemodell als Orientierung gelten kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

whocares 13. Jan 2006

Hö?? Die Kamera ist ganz bestimmt nicht für Profis gedacht sondern eher für den...

Uwe S. 04. Jan 2006

http://www.digitalkamera.de/Info/News/31/02.htm


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /