Spieletest: Psychonauts - Vom Day-of-the-Tentacle-Schöpfer

Screenshot #7
Screenshot #7
Das eigentliche Gameplay von Psychonauts ist zugegebenermaßen allerdings längst nicht so ungewöhnlich wie Story und Setting - hier wird nämlich eher typische Jump&Run- bzw. Action-Adventure-Kost geboten; wer auf Grund von Tim Schafer ein Adventure im klassischen Sinne erwartet hat, dürfte also enttäuscht werden. Raz kann stattdessen Doppelsprünge ausführen, mit Sprungattacken Löcher durchbrechen, sich über Abgründe hangeln oder an Stangen hin- und herschwingen und muss all das auch immer wieder und oft unter Zeitdruck tun. Hinzu kommen allerdings besondere Psi-Kräfte wie etwa Telekinese, die Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen oder auch die Option, Riesensprünge auszuführen. Nach Rollenspiel-Manier werden diese Fähigkeiten allerdings erst im Spielverlauf erlernt bzw. verbessert - dafür ist dann massives Item-Sammeln angesagt. So gibt es in den Gehirnwelten zum Beispiel unzählige Traum- und Trugbilder, die man problemlos einstecken kann, um so nach und nach aufzuleveln.

Screenshot #11
Screenshot #11
Leider ist Psychonauts technisch nicht so perfekt wie inhaltlich. Sowohl auf dem PC als auch auf der Xbox sorgen Kameraprobleme immer mal wieder für Frust, zudem wirken die leicht kantigen Charaktermodelle trotz witziger Mimik und vielen unterhaltsamen Details oft etwas antiquiert. Hinzu kommt, dass gerade am PC die Steuerung sehr hakelig ist - egal ob man mit Tastatur oder Gamepad spielt. Da macht die Xbox-Version insgesamt einen etwas besseren Eindruck, da Raz hier von Beginn an sehr einfach zu steuern ist.

Psychonauts ist für PC, Xbox und PlayStation 2 bereits im Handel erhältlich und hat eine USK-Freigabe ab zwölf Jahren erhalten. Dieser Test bezieht sich auf die inhaltsgleiche PC- und Xbox-Version; die Umsetzung für die PS2 lag uns zum Test leider nicht vor.

Fazit:
Psychonauts ist - trotz einiger technischer Macken und eines grundsätzlich recht typischen Jump&Run-Gameplays - ein echtes Erlebnis: Derart viele abgedrehte und witzige Ideen, wie sie hier für Szenarien und Story verwendet wurden, sucht man in den meisten Spielen vergeblich, die Handschrift und das Mitwirken von Tim Schafer sind deutlich zu erkennen. Zudem ist die Atmosphäre gleichermaßen humoristisch und fesselnd - wer keine Abneigung gegen Jump&Runs und Action-Adventures hat, sollte sich diese Perle nicht entgehen lassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Psychonauts - Vom Day-of-the-Tentacle-Schöpfer
  1.  
  2. 1
  3. 2


mareis 31. Jan 2006

Habe das problem beim PC brauche auch hilfe kann nach dem ersten level nicht weiterspielen

Eugen Schaffner 14. Jan 2006

Gibt es auch eine PC-Version von diesem Spiel? Wenn ja, auch als Demo um zu probieren ob...

cmi 05. Jan 2006

dann halt die "benutzen"-taste ;) sehr dämlich, dass das mit dem "richtung ändern" an...

cmi 04. Jan 2006

nein ist nicht neu. nur endlich auch in dland verfügbar.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Deutschlandticket: 49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai
    Deutschlandticket
    49-Euro-Ticket kommt erst zum 1. Mai

    Fahrgäste können ab dem 1. Mai 2023 für 49 Euro im Monat das Deutschlandticket bundesweit nutzen. Dazu kommt ein bundesweites Jobticket zu einem günstigeren Preis.

  2. Truppenversuch: Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter
    Truppenversuch
    Microsofts Kampfbrille macht Soldaten schlechter

    Beim Truppenversuch der modifizierten Hololens 2 für die US-Armee hat sich herausgestellt, dass die Soldaten an Kampfkraft einbüßen und die Brillen ablehnen.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /