• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe kündigt Flash 2 für Unterhaltungselektronik an

Flash Lite 2 und Flash Player SDK 7 vorgestellt

Adobe hat mit Macromedia Flash Lite 2 und dem Macromedia Flash Player SDK 7 zwei Bausteine angekündigt, mit denen die vektorbasierte Flash-Technologie auf mobilen Endgeräten wie Telefonen und Unterhaltungselektronik eingesetzt werden kann. Die Software löst Flash Lite 1.1 ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Flash Lite 2 sollen besonders einfach flashbasierte Oberflächen für derartige Geräte erstellt werden können. Das SDK dazu bietet den Herstellern die Möglichkeit, Benutzer-Schnittstellen für Handys, Kameras oder Fernseher zu entwickeln und auf ihre Hardware anzupassen. Flash Lite 2 wartet zudem mit Webbrowser-Funktionen auf.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wolfenbüttel

Durch den Einsatz von Flash sollen die Entwicklungszeiten und Kosten für derartige Benutzer-Oberflächen sinken, verspricht Adobe. Sowohl Flash Lite 2 als auch das Flash Player SDK 7 bauen auf dem Flash Player 7 auf, bieten ActionScript 2 sowie Unicode-Unterstützung und verarbeiten XML-Daten.

Darüber hinaus hat Adobe eine Vorabversion von Flash Professional 8 vorgestellt, die Entwicklern für mobile Geräte die neuen Möglichkeiten von Flash Lite 2 eröffnen soll.

Geräte mit Flash Lite 2 sollen noch 2006 auf den Markt kommen, teilte Adobe mit. Eine Reihe von Herstellern liefern bereits Geräte mit der Vorgängerversion aus, darunter Nokia, Samsung, Sony Ericsson und Kodak. In den letzten zwölf Monaten sollen 45 Millionen mobile Geräte mit Flash-Fähigkeiten verkauft worden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deadpool, Logan - The Wolverine, James Bond - Spectre, Titanic 3D)
  2. 379,00€ (Vergleichspreis ab 478,07€)
  3. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...
  4. 90,99€ (Bestpreis)

pixel2 04. Jan 2006

flash lite musst du selbst runterladen. aber der player kostet 10 €. macromedia will...


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

    •  /