• IT-Karriere:
  • Services:

Adobe kündigt Flash 2 für Unterhaltungselektronik an

Flash Lite 2 und Flash Player SDK 7 vorgestellt

Adobe hat mit Macromedia Flash Lite 2 und dem Macromedia Flash Player SDK 7 zwei Bausteine angekündigt, mit denen die vektorbasierte Flash-Technologie auf mobilen Endgeräten wie Telefonen und Unterhaltungselektronik eingesetzt werden kann. Die Software löst Flash Lite 1.1 ab.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Flash Lite 2 sollen besonders einfach flashbasierte Oberflächen für derartige Geräte erstellt werden können. Das SDK dazu bietet den Herstellern die Möglichkeit, Benutzer-Schnittstellen für Handys, Kameras oder Fernseher zu entwickeln und auf ihre Hardware anzupassen. Flash Lite 2 wartet zudem mit Webbrowser-Funktionen auf.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln

Durch den Einsatz von Flash sollen die Entwicklungszeiten und Kosten für derartige Benutzer-Oberflächen sinken, verspricht Adobe. Sowohl Flash Lite 2 als auch das Flash Player SDK 7 bauen auf dem Flash Player 7 auf, bieten ActionScript 2 sowie Unicode-Unterstützung und verarbeiten XML-Daten.

Darüber hinaus hat Adobe eine Vorabversion von Flash Professional 8 vorgestellt, die Entwicklern für mobile Geräte die neuen Möglichkeiten von Flash Lite 2 eröffnen soll.

Geräte mit Flash Lite 2 sollen noch 2006 auf den Markt kommen, teilte Adobe mit. Eine Reihe von Herstellern liefern bereits Geräte mit der Vorgängerversion aus, darunter Nokia, Samsung, Sony Ericsson und Kodak. In den letzten zwölf Monaten sollen 45 Millionen mobile Geräte mit Flash-Fähigkeiten verkauft worden sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

pixel2 04. Jan 2006

flash lite musst du selbst runterladen. aber der player kostet 10 €. macromedia will...


Folgen Sie uns
       


Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit

Wir haben uns den Mac Mini und zwei Alternativen von Asus und Zotac angesehen. Es ist interessant, wie leistungsfähig die Kontrahenten sind.

Mini-PCs von Asus, Apple und Zotac im Test - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /