Abo
  • Services:

Freescale zeigt "Cable-Free USB"

Belkin und Gefen verbinden USB-2.0-Geräte per Funk

Nicht nur die WiMedia-Allianz um Intel, Microsoft und NEC wartet zur CES mit Hardware für Wireless USB auf, auch Freescale aus dem konkurrierenden UWB-Forum macht für seine Variante von drahtlosem USB mobil. Mit "Cable-free USB" sollen USB-2.0-Geräte drahtlos angebunden werden, entsprechende Dongles gibt es von Belkin und Gefen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Technik auf Basis von Freescale-Chips zielt darauf ab, echte USB-2.0-Funktionen über eine Funkverbindung zu ermöglichen. Die ersten Produkte für den nordamerikanischen Markt werden bereits vorgestellt, noch bevor der Streit um einen UWB-Standard, auf dem Wireless USB (WUSB) bzw. Cable-Free USB aufsetzt, entschieden ist.

Stellenmarkt
  1. PSI Energie Gas & Öl, Essen
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart

Mit den UWB-Chips und -Software von Freescale soll sich eine kabellose USB-Lösung realisieren lassen. Produkte von Belkin und Gefen sind bereits entsprechend ausgestattet und sollen so die drahtlose Übertragung von Daten-, Video- und Audioströmen zwischen Geräten mit USB-Anschluss erlauben.

"Cable-Free USB" basiert auf der vorhandenen USB-2.0-Spezifikation und kann mit externen Adaptern auch mit bestehenden USB-2.0-Produkten genutzt werden. Darüber hinaus soll die Technik direkt in Produkte der nächsten Generation eingebettet werden.

Demonstrieren will Freescale sein "Cable-Free USB" im Rahmen der in dieser Woche stattfindenden CES, unter anderem mit Produkten von Belkin, die ein Dongle und einen Vier-Port-Hub für Cable-Free USB zeigen. Zudem soll ein "Wireless USB Extender" von Gefen gezeigt werden, der an jedem Gerät mit USB 2.0-Anschluss funktioniert. Geräte sollen sich so über 10 Meter drahtlos verbinden lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-15%) 33,99€
  3. 2,99€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

Frank_Daun 05. Jan 2006

Meinst du 802.11 AC oder 802.11 DC? Habe gehört, das 802.11 AC auf zwei Yagis mit 1 kW...

th 04. Jan 2006

gegen Vorsicht ist sicher nichts einzuwenden, aber man kann es auch übertreiben. Manche...


Folgen Sie uns
       


Nubia X - Hands on (CES 2019)

Das Nubia X hat nicht einen, sondern gleich zwei Bildschirme. Wie der Hersteller die Dual-Screen-Lösung umgesetzt hat, haben wir uns auf der CES 2019 angeschaut.

Nubia X - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Chromebook Spin 13 im Alltagstest: Tolles Notebook mit Software-Bremse
Chromebook Spin 13 im Alltagstest
Tolles Notebook mit Software-Bremse

Bei Chromebooks denken viele an billige, knarzende Laptops - das Spin 13 von Acer ist anders. Wir haben es einen Monat lang verwendet - und uns am Ende gefragt, ob der veranschlagte Preis für ein Notebook mit Chrome OS wirklich gerechtfertigt ist.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
    Radeon VII im Test
    Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

    Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
    2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
    3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

      •  /