Strange City - Fantasy-Geschichte in neuem Gewand

Crossmediales Projekt verbindet das Lesen der Geschichte mit Musik

Das crossmediale Fantasy-Projekt Strange City erzählt eine Geschichte, die rund 5.000 vor Christi Geburt im alten China zur Zeit des Yangshoa spielt. Mit der jetzt umgestellten Projektseite soll die Geschichte den Lesern mehr Interaktivität bieten. Zudem arbeitet man an einer Vorlesefassung der Geschichte.

Artikel veröffentlicht am ,

In Jörn Daberkows Strange City erlebt der Leser die Geschichte des Ray-An mit seinem Gefährten Samurai, der sich auf einer Reise durch den schwarzen Sand des Vega-Meeres befindet. "Was Strange City von Anfang an fehlte, war Interaktivität", so Daberkow auf seiner Seite.

Stellenmarkt
  1. Doktorand (m/w/d) Nachhaltige Fertigungsregelung - simulationsbasiert mit digitalem Zwilling ... (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. IT - Spezialist / Informatiker (w/m/d)
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
Detailsuche

Das soll sich ab sofort durch die neue Website ändern: Leser können die Geschichte kommentieren und Autoren, die an der Geschichte mitschreiben wollen, können jetzt direkt über ein Web-Interface an den Texten basteln.

Das Projekt selbst existiert schon länger, der erste Teil der Geschichte ist seit Mitte 2003 fertig und seit September desselben Jahres online. Der zweite Teil soll bereits weit fortgeschritten sein und demnächst veröffentlicht werden.

Wer Interesse an einer Vertonung einzelner Kapitel hat, kann sich an Jörn Daberkow wenden. Für die Musik gilt: Sie muss Daberkow nicht zwingend gefallen, jedoch einem professionellen Anspruch genügen. Für Künstler, die an dem Projekt mitmachen wollen, gibt es jedoch eine Einschränkung: Musiker, die in der GEMA sind, können nicht an dem Projekt teilnehmen.

Golem Karrierewelt
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    01.-05.08.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    11.-13.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Musik des Projekts soll demnächst auch auf Audio-CD erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

  2. Nachhaltigkeit: Polestar baut Design-Baumhaus
    Nachhaltigkeit
    Polestar baut Design-Baumhaus

    Das schicke Baumhaus soll zu nachhaltigem Reisen anregen.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /