Intel: Alles neu macht 2006

Neues Markengesicht - vom Firmenlogo bis zum einzelnen Chip

Die Homepage von Intel zeigt sich bereits im neuen Design und auch der restliche Markenauftritt von Intel wird zum Jahresbeginn 2006 überholt. Neben einem neuen Unternehmenslogo und dem Claim "Leap ahead" stellte Intel nun auch neue Logos für seine Plattformen Centrino und Viiv sowie die einzelnen Prozessoren vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem neuen Markenauftritt will Intel seine veränderte Strategie unterstreichen, nachdem das Unternehmen schon im letzten Jahr den Kurs hin zu Plattformen nach dem Vorbild von Centrino eingeschlagen hat. Dabei bündelt Intel verschiedene Prozessoren, Chipsätze und Software zu einem Gesamtpaket.

Stellenmarkt
  1. SAP FICO Berater (w/m/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. Program Manager (m/w/d)
    Consors Finanz BNP Paribas, München
Detailsuche

Die interne Organisation hat Intel bereits 2005 umgekrempelt, seitdem gliedert sich der Konzern in die Bereiche Mobile, Digital Home, Enterprise und Health. Mit Viiv wurde zudem eine Plattform für das digitale Wohnzimmer angekündigt, die Anfang 2006 auf den Markt kommen soll.

Vor diesem Hintergrund hat Intel seinen Markenauftritt überarbeitet und neu ausgerichtet, um ein einheitliches Look-and-Feel über die verschiedenen Bereiche zu erhalten. Unter anderem gibt es neue Logos für Viiv und Centrino sowie veränderte Logos für die einzelnen Prozessoren, Chipsätze, Motherboards und andere Intel-Technologien. Jedes einzelne enthält dabei das neue Firmenlogo von Intel.

Abgerundet wird das Ganze durch den neuen Claim "Leap ahead".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


BSDDaemon 04. Jan 2006

Dir mangelt es an Lese und Schreibtalent. Um dich mal zu zitieren: "linux freak...

asd 03. Jan 2006

stromverbrauch ? hitzeentwicklung ? pipelänge ? was is los mit intel ? son lahmer spruch...

Thomas Nordhues 03. Jan 2006

Intel hat bereits eine neue Architektur, genannt "Conroe" http://www.computerbase.de...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Arclight Rumble
Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!

Golem.de hat es gespielt: Arclight Rumble entpuppt sich als gelungenes Mobile Game - aber wie ein echtes Warcraft fühlt es sich nicht an.
Von Peter Steinlechner

Arclight Rumble: Wegen Warcraft Mobile sollte sich Blizzard selbst verklagen!
Artikel
  1. Google: Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren
    Google
    Russland will Youtube aus Selbstschutz nicht blockieren

    Die zahlreichen Drohungen der russischen Zensurbehörde zur Blockade von Youtube werden wohl nicht umgesetzt. Die Auswirkungen wären zu stark.

  2. Biontech: Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
    Biontech
    Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen

    In Mainz ist Biontech beheimatet, was die Steuereinnahmen explodieren lässt. Mit dem Geld wird nun ein 365-Euro-Jahresticket für Schüler und Azubis finanziert.

  3. Halbleiter & SMIC: Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt wie ein Stein
    Halbleiter & SMIC
    Chip-Nachfrage für Smartphones und PC fällt "wie ein Stein"

    Chinesische Kunden von SMIC haben volle Lager und ordern weniger Chips. Andere Halbleiter sollen den Einbruch auffangen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • Cyber Week: Bis zu 900€ Rabatt auf E-Bikes • MindStar (u. a. Intel Core i9 529€, MSI RTX 3060 Ti 609€) • Gigabyte Waterforce Mainboard günstig wie nie: 480,95€ • Razer Ornata V2 Gaming-Tastatur günstig wie nie: 54,99€ • AOC G3 Gaming-Monitor 34" 165 Hz günstig wie nie: 404€ [Werbung]
    •  /